Mazda kracht in Geländer, Stange bohrt sich in den Innenraum

Glück im Unglück?
Glück im Unglück?  © Marko Förster

Friedrichswalde - Gegen 10.50 Uhr kam es in der Sächsischen Schweiz zu einem Unfall in Friedrichswalde. Dabei kam ein mit zwei Frauen besetzter Mazda von der Straße ab und krachte in ein Geländer. Eine Stange des Geländers bohrte sich dabei durch die Windschutzscheibe.

Die Polizei bestätigte gegenüber TAG24, dass eine der Frauen dabei schwer verletzt wurde und die andere leicht verletzt. Die zwei Frauen hatten noch Glück im Unglück.

Denn zum einen verfehlte die Stange, die zu einer tödlichen Waffe hätte werden können, die Frauen so, dass keine in Lebensgefahr geriet. Zum anderen wäre der Mazda womöglich den Abhang hinuntergestützt und in den Ententeich gefallen.

Da der Tank des Wagens bei dem Unfall aufriss, kam die Feuerwehr zum Einsatz, um das Benzin abzufangen. Der Sachschaden beläuft sich laut Polizei auf rund 9000 Euro.

Der Wagen wäre womöglich den Abhang hinuntergestürzt.
Der Wagen wäre womöglich den Abhang hinuntergestürzt.  © Marko Förster

WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0