Baby Fritz Horst stürmte ins neue Jahr

Die glückliche Mama: Susann Wanzke (27) mit ihrem Baby Fritz Horst
Die glückliche Mama: Susann Wanzke (27) mit ihrem Baby Fritz Horst

Von Mandy Schneider

Chemnitz - Rekordverdächtig schnell war das erste Chemnitzer Neujahrsbaby. „50 Sekunden nach Mitternacht kam das erste Baby des Jahres an“, freute sich Oberarzt Gunter Leichsenring (58) vom DRK Krankenhaus Rabenstein.

„Das war bestimmt einmalig in Deutschland.“

Der flotte Neuankömmling heißt Fritz Horst, wiegt 3 200 Gramm und ist das dritte Kind für Familie Wanzke.

Für das Geburtshilfe-Team in Rabenstein war schon der Jahresabschluss ein Rekord gewesen: 1814 Babys, darunter 43 Zwillinge wurden hier 2015 geboren - 200 mehr als im Vorjahr.

„Damit sind wir die mit Abstand beliebteste Geburtsklinik der Region und die mit dem glücklichsten Oberarzt“, jubelte Leichsenring.

Zwei Minuten nach Mitternacht wurde im Muldentalkrankenhaus Grimma Luca geboren. Nach Angaben seiner Mutter misst er 52 Zentimeter und wiegt 3640 Gramm.

"Geburtstermin war eigentlich der 8. Januar", sagte die 26-Jährige, die mit ihrem Mann schon eine dreieinhalbjährige Tochter hat. "Er ist ein Wunschkind."

Während in dem Chemnitzer Krankenhaus um 1.45 Uhr mit Jacob noch ein weiterer Junge folgte, brachten Frauen im Universitätsklinikum Leipzig und im Chemnitzer Klinikum mehr als eine Stunde später je ein Mädchen zur Welt.

Das Universitätsklinikum Dresden vermeldete vier Geburten bis zum Vormittag. In den Kreißsälen in Görlitz, Zwickau, Plauen, Bautzen, Hoyerswerda und Zittau indes herrschte gespannte Ruhe.

"Wir hatten Silvester einen Ansturm", sagte eine Hebamme im Kamenzer Malteser Krankenhaus.

Fotos: Sven Gleisberg


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0