Auto erfasst Fahrradfahrer: Anschließend versammeln sich mehrere Bekannte des Unfall-Fahrers

Berlin - Gegen kurz vor 22 Uhr am Montagabend erfasste der Fahrer eines Hybrid-Autos an der Koppenstraße Ecke Singerstraße in Berlin-Friedrichshain einen Radfahrer und verletzte diesen schwer.

Mehrere Bekannte des Autofahrers versammeln sich am Unfall-Ort.
Mehrere Bekannte des Autofahrers versammeln sich am Unfall-Ort.  © Morris Pudwell

Der Radfahrer wurde durch den heftigen Aufprall in die Frontscheibe katapultiert, sodass die Scheibe zersplitterte. Das Fahrrad wurde in zwei Teile gerissen und das Dach des Unfallautos eingedrückt.

Vor Ort wurde der Radfahrer von Notfallsanitätern und einem Notarzt erstversorgt und anschließend in ein Krankenhaus transportiert.

Der Verkehrsermittlungsdienst hat noch vor Ort die Ermittlungen zur Unfallursache aufgenommen. Der Radfahrer hatte weder ausreichendes Profil, noch Licht am Fahrrad.

Am Unfallort kam es dann zu kuriosen Szenen, denn dort versammelten sich nach dem Vorfall offenbar mehrere Bekannte des Fahrers und beobachteten die Polizeiarbeit.

Einer der mutmaßlichen Bekannten zeigte den sogenannten "Wolfsgruß" in die Kamera des Fotografen. Der "Wolfsgruß" ist als Erkennungs- und Grußzeichen der türkischen rechtsextremistischen Grauen Wölfe bekannt.

Einer der mutmaßlichen Bekannten zeigte den sogenannten "Wolfsgruß" in die Kamera des Fotografen.
Einer der mutmaßlichen Bekannten zeigte den sogenannten "Wolfsgruß" in die Kamera des Fotografen.  © Morris Pudwell

Titelfoto: Morris Pudwell

Mehr zum Thema Berlin:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0