Glashütte: Luxusuhren-Legende Walter Lange gestorben

TOP

So wenig Zuschauer rufen für die Dschungelprüfungen wirklich an

TOP

Hoffnung steigt! Chemnitz und Zwickau bei FIFA 18?

NEU

Entadelt: Nürnberger Faschingsprinz als Drogenkönig verhaftet

NEU

TAG24 sucht neue Köpfe. Und zwar ganz fix!

ANZEIGE
3.015

Warum uns der Frühling ganz wuschig macht...

Dresden - Mit dem Frühling kommt die gute Laune zurück. Jetzt wird wieder mehr gelächelt, geflirtet und alle sind gut drauf. Die Hormone spielen förmlich verrückt und wir verspüren irgendwie Frühlingsgefühle.

Von Uwe Blümel

Dresden - Habt Ihr's auch bemerkt? Mit dem Frühling kommt die gute Laune zurück. Jetzt wird wieder mehr gelächelt, geflirtet und alle sind gut drauf.

Die Hormone spielen förmlich verrückt und wir verspüren irgendwie Frühlingsgefühle.

„Die gibt‘s wirklich“, sagt Prof. Alexander Lerchl (56), Hormonbiologe an der Bremer Jacobs-University.

Er erklärt, was der Frühling mit unserem Körper macht.

* Im Frühling werden die meisten Kinder gezeugt! Stimmt nicht mehr.

„Das war nur bis in die 1970er-Jahre so“, weiß der Hormon-Experte. „Im Mai und Juni wurden damals tatsächlich die meisten Kinder gezeugt. Man wusste als Pärchen die Umstellung auf die hellere und wärmere Jahreszeit zu nutzen. Der Mai war auch als ‚Wonnemonat‘ bekannt.“

Heute sind wir unabhängiger von Außentemperatur und Tageslicht. „Inzwischen werden im Dezember die meisten Babys gezeugt. Man hat mehr Ruhe und mehr Zeit dafür.“

Ein sozialer Rhythmus (Besinnlichkeit, Liebe, Harmonie- und Kuschelzeit im Advent) hat den lange gültigen biologischen Rhythmus ersetzt.

* Der Frühling küsst uns wach! Richtig.

„Im Frühjahr durchlaufen wir einen handfesten hormonbedingten Wechsel, der unsere biologische Uhr verstellt“, bestätigt Prof. Lerchl.

Im Frühjahr scheint die Sonne länger und intensiver. Dieses Mehr an Licht hemmt die Bildung des Schlafhormons Melatonin in der Zirbeldrüse im Gehirn. „Das macht uns wacher. Der Winterschlaf ist vorbei.“

* Der Frühling macht uns aktiv. Ebenfalls wahr!

Auch für aufkeimenden Elan wie zum Beispiel beim sprichwörtlichen Frühjahrsputz macht Prof. Lerchl das Melatonin verantwortlich. Im dunklen Winter kursiert es auch tagsüber im Organismus, macht uns schläfrig.

„Wenn es heller wird, nimmt Melatonin ab. Wir werden aktiver.“

* Im Frühling sind wir glücklicher. Genau.

Das liegt am Hormon Serotonin, dem Gegenspieler von Melatonin. „Das Serotonin wird durch Sonnenlicht stimuliert. Im Frühjahr geht der Serotonin-Spiegel deshalb hoch“, weiß Prof. Lerchl.

Serotonin ist auch als Glückshormon bekannt. „Im Frühjahr sind wir wacher. Das Serotonin macht uns glücklicher.“

* Das Hormon Testosteron macht uns im Frühjahr „scharf“. Richtig.

„Der Testosteronspiegels steigt im Frühjahr tatsächlich an. Es ist allerdings nur ein schwacher Effekt“, sagt der Hormon-Professor auch.

„Im Winter sinkt der Testosteronspiegel nur bei Tieren wie Hamster und Hirsch voll in den Keller. Bei Hirschen schrumpfen dann sogar die Hoden dramatisch weg.“

Bei uns Menschen sind die übersprießenden Hormone eher auf visuelle Reize zurückzuführen. „Im Frühling sieht man wieder mehr Haut, kurze Röcke werden wieder hervorgekramt und wir selbst ziehen uns lockerer an.“

* Im Frühling sind wir (s)experimentierfreudiger. Stimmt.

Experten haben sogar herausgefunden, dass im Frühjahr mehr Sex-Spielzeug verkauft wird. Und das auch noch besonders farbenfroh: Vibrierende, „handliche Liebhaber“ haben in Frühlingstagen vor allem in den Farben Rot, Orange und Grün Hochkonjunktur.

Düsteres Wintergrau soll damit quasi aus dem Schlafzimmer verbannt werden. Die Atmosphäre steigert die Lust auf prickelnde Liebesspiele.

* Die Frühjahrsmüdigkeit macht uns zu schaffen. Vielleicht.

„Das Phänomen ist noch nicht erforscht“, sagt Prof. Lerchl. Wahrscheinlich wird Frühjahrsmüdigkeit aber durch eine veränderte Essweise ausgelöst. Der Winterspeck geht weg. Man greift vermehrt zu Obst und Gemüse, isst leichte Gerichte.

* Die Zeitumstellung auf Sommerzeit bringt uns zusätzlich aus dem Takt. Stimmt.

„Aus wissenschaftlicher Sicht ist die Zeitumstellung schlicht Blödsinn“, sagt Prof. Lerchl. „Die regelmäßige Umstellung bringt vor allem Ältere völlig aus dem inneren Rhythmus. Unser Körper ist auf einen 25-Stunden-Tag geeicht, muss die innere Uhr ohnehin jeden Morgen quasi um eine Stunde zurückstellen, um wach zu werden.“

Auch Kinder kämpfen im Frühling vermehrt mit dem Problem, rechtzeitig aufzustehen. Prof. Lerchl kennt die Lösung: „Die Schule müsste deutlich später als jetzt beginnen.“

* Frühlingssonne macht keinen Sonnenbrand. Falsch.

Frühlingssonne ist sogar gefährlicher, weil die Haut nach dem langen Winter noch sonnenentwöhnt und damit besonders empfindlich ist.

Zudem ist die Ozonschicht im Frühling noch schwach ausgebildet. Dadurch trifft mehr der hautschädlichen kurzwelligen Strahlung auf die Erdoberfläche. Auch durch die kühlen Frühlingswinde wird die Intensität der Sonnenstrahlung oft unterschätzt.

* Das Frühjahr macht unserem Kreislauf zu schaffen. Im Gegenteil!

Bei klirrendem Frost ziehen sich Venen und Arterien zusammen, verengen sich stark. Die Folge: Das Herz muss das Blut gegen einen größeren Widerstand durch die Adern pumpen - Herzinfarkt droht.

Bei steigenden Temperaturen im Frühjahr fällt dieser oft todbringende Effekt weg: Die Sterblichkeit nach Herzanfällen sinkt im Frühling stark ab.

Fotos: Colourbox (8), Love yourself (1)

Frachter kracht gegen Brücke - Kapitän stirbt

NEU

Anhalter zwingt Frau zum Schlucken von Tabletten

NEU

Du willst ein lächeln wie die Stars? Dann schau mal hier!

ANZEIGE

So viel Wissenschaft steckt in "The Big Bang Theory"

NEU

Tipps fürs Dating in der Schule: Eltern sind entsetzt

NEU

So spottet das Netz über das neue Logo von Juventus Turin

NEU

E-Zigarette explodiert! Mann verliert sieben Zähne

NEU

Mit diesen Worten verteidigt Sophia Wollersheim Dschungel-Hanka

NEU

Mann will Mond fotografieren und entdeckt diese seltsame Gestalt

NEU

Sammer kritisiert Hoeneß und stellt sich hinter RB Leipzig

5.824

Urteil! Die NPD wird nicht verboten

4.499

Angehörige verzweifelt, trotzdem: Suche nach Flug MH370 eingestellt

652

Nach al-Bakr: Schon wieder Selbstmord in JVA Leipzig

4.396

Schutz vor Kälte gesucht: Obdachlose macht Feuer und verbrennt

1.625

Ahnunglose Frau surft direkt neben riesigem weißen Hai

1.752

17-Jähriger will Spätkauf mit Spielzeugpistole überfallen

1.862

Die Pest ist zurück! 27 Tote in Madagaskar

12.533

Wer sieht denn hier so verdammt heiß in seiner Jogginghose aus?

3.936

Vater will Baby verkaufen, damit er seiner Frau ein Auto schenken kann

2.752

Hat Kim Kardashian hier wirklich keinen Slip angezogen?

8.329

Ehepaar verunglückt mit Auto: Mann tot, Frau schwer verletzt

5.031

Security der Deutschen Bahn schlägt Fahrgast bewusstlos

6.788

Wird die NPD verboten? Heute fällt das historische Urteil

3.076

DRK fordert winterfeste Unterkünfte für Flüchtlinge in Griechenland

1.191

Eisregen! Brummi auf A4 bei Nossen verunglückt

6.755

Boxenluderei? Gina-Lisa klebt an Honeys Lippen

7.451

Angreifer auf Club in Silvesternacht in Istanbul gefasst

1.627

Welches riesige Monster stapft hier aus dem Gebüsch?

7.489

Alles nur gespielt? Wie echt sind Hankas Zwänge?

8.179

Darum solltet Ihr besser Sex am Morgen haben!

12.147

Vollzug! Papadopoulos verlässt RB in Richtung Norden

2.666

Wie flink ist die denn? Katze entzaubert Hütchenspieler

3.447

Bei Lufthansa gibt's bald auch WLAN für kurze Strecken

624

Grünen-Chefin denkt trotz Hasswelle nicht an Rücktritt

3.263

Mehrere Tote nach Schüssen bei Musikfestival in Mexiko

1.434

Erste Clubs führen Codewort gegen sexuelle Belästigung ein

6.671

Keine Perspektive: Zwei RB-Spieler vor dem Abflug

3.186

"Grüße von Onkel Adolf": Frau findet erschreckende Nachricht in Amazonpaket

13.062

Betrunkene Polizisten lösen Einsatz ihrer Kollegen aus

4.100

Am selben Tag! Mutter und Tochter gewinnen Kampf gegen den Krebs

2.650

Pietro will "Sex ohne Grund"! Und Sarah?

20.316

Trauer um "Schildkröte": Frank Jarnach ist tot

7.507

Müllmann auf Trittfläche zu Tode gequetscht

9.896