Aufwind beim FSV Frankfurt: Raus aus der Insolvenz?

Auch die Mannschaft fiebert dem Ende der Insolvenz entgegen.
Auch die Mannschaft fiebert dem Ende der Insolvenz entgegen.  © bild pressehaus

Frankfurt - Gute Neuigkeiten für den zuletzt viel gescholtenen Regionalligisten FSV Frankfurt: Laut Präsident Michael Görner darf der Klub schon bald mit einer Entlassung aus der Insolvenz rechnen.

„Der Insolvenz-Verwalter Fabio Algari hat uns bestätigt, dass wir am 8. September aus der Insolvenz entlassen werden, wenn die Gläubiger seinem Plan zustimmen und davon können wir ausgehen“, sagte Görner der Bild.

Wird der Antrag angenommen, kann der FSV wieder besseren Zeiten entgegenblicken. Dann könnte vor allen Dingen auch die Suche nach Sponsoren für Trikots und Stadion weitergehen.

„Viele potenzielle Partner haben sich bisher zurückgehalten, weil sie überhaupt nicht wussten, wie es weitergeht“, so Görner.

Nach drei Niederlagen zum Auftakt konnten der FSV die letzten beiden Partien gewinnen. Am Bornheimer Hang ist wieder ein leichter Aufwind zu spüren.


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0