FSV-Allrounder Lange vor dem Derby: "Mehr Brisanz geht nicht!"

Bentley Bexter Bahn hätte nichts dagegen, wenn der FSV das Derby gegen den Chemnitzer FC für sich entscheidet.
Bentley Bexter Bahn hätte nichts dagegen, wenn der FSV das Derby gegen den Chemnitzer FC für sich entscheidet.  © Picture Point/Kerstin Kummer

Zwickau - In Köln (1:1) spielte er in der Dreierabwehrkette links, gegen Halle (1:1) linker Innenverteidiger - wo läuft der Zwickauer René Lange gegen Chemnitz auf?

Durch die Gelb-Rot-Sperre von Davy Frick könnte er ins zentrale Mittelfeld vorrücken. "René ist universell einsetzbar. Wir wissen, dass er die Positionen in der Abwehr und davor sehr gut begleiten kann", freut sich Trainer Torsten Ziegner über die Flexibilität des 29-Jährigen, der morgen zum 50. Mal in der 3. Liga aufläuft.

Zwar verlor Lange gegen Halle vor dem Ausgleich durch Mathias Fetsch das Kopfballduell mit Vorlagengeber Hilal El-Helwe. Ziegner lobte den Stellvertreter von Innenverteidiger Nico Antonitsch (nach Gelbsperre morgen wieder dabei) dennoch: "René hat sich in den Dienst der Mannschaft gestellt. Er verlor wenig Zweikämpfe, hatte ein gutes Stellungsspiel, bereitete mit seiner Ecke das 1:0 von Ronny König vor. Wenn alle elf Spieler Renés Form gehabt hätten, hätten wir gewonnen."

Der Punkt gegen Halle reichte dem FSV, um über den Abstiegsplätzen zu bleiben. Deshalb überwog bei Lange die Freude: "Wenn man so lange in Unterzahl spielt, ist ein Remis nicht ärgerlich, sondern hart erkämpft."

Der Part in der Abwehrzentrale war für ihn etwas ungewohnt. "Toni Wachsmuth musste mich immer etwas ranholen, weil ich ein Stück zu weit nach links gerückt war. Und gegen einen so großen Stürmer wie Fetsch ist es schon schwer, mit gerade mal 1,78 Meter Körpergröße dagegenzuhalten", verrät Lange.

Morgen kommt Chemnitz. "Mehr Brisanz geht fast nicht - Derby, Abstiegskampf, das letzte Spiel im Jahr", sagt Lange und verspricht: "Wir wollen uns mit einem Sieg von unseren Fans verabschieden."

René Lange im Duell mit Hilal El – Helwe vom HFC.
René Lange im Duell mit Hilal El – Helwe vom HFC.  © Picture Point

WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0