Eisele weg, Gaul fällt aus: Aber Neuverpflichtungen beim FSV kein Thema!

Zwickau - Die erste Transferperiode ist gestern zu Ende gegangen. Ab jetzt können bis Jahresende nur noch vertragslose Spieler verpflichtet werden. Wird sich der FSV Zwickau wie im Vorjahr bei Bentley Baxter Bahn aus diesem Topf bedienen?

Fabian Eisele (l.) hat den FSV verlassen, Bryan Gaul (r.) fällt länger aus.
Fabian Eisele (l.) hat den FSV verlassen, Bryan Gaul (r.) fällt länger aus.  © Picture Point/S. Sonntag

Der vorzeitige Abgang von Fabian Eisele (Vertrag bis 2019) kam mit Ansage, denn der zweitbeste FSV-Torjäger der Vorsaison (27 Einsätze/sechs Tore) spielte unter Joe Enochs keine Rolle. In den ersten vier Begegnungen stand der 23-jährige Angreifer nicht ein einziges Mal im Spieltagsaufgebot. Eisele schluckte diese Kröte, stand danach immerhin beim 3:2-Testsieg gegen Regionalligist Chemnitzer FC in der Startelf und erzielte dabei zwei Tore.

Argumente für eine Nominierung gegen Carl Zeiss Jena konnte er damit nicht liefern. Im Anschluss bat er Sportdirektor David Wagner um die vorzeitige Auflösung des Vertrages. "Es war eine Entwicklung, der letzten drei Tage. ,Eisi' ist mit dem Wechselwunsch an uns herangetreten und dem haben wir entsprochen", so Wagner.

Doch damit nicht genug: Neuzugang Bryan Gaul droht nach seinem Ende Juni erlittenen Innenbandriss im rechten Knie die komplette Hinrunde zu verpassen! Weil die konservative Behandlung nicht anschlug, musste der 29-jährige US-Amerikaner letzte Woche unters Messer. Die Ausfallzeit verlängert sich damit um weitere drei Monate.

Abgang von Eisele, Hinrunden-Aus für Gaul: Sieht sich Zwickau zum Handeln gezwungen? "Wir vertrauen unserem aktuellen Kader und werden keinen Spieler mehr verpflichten", verdeutlicht Wagner.


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0