Bärenstarker FSV-Kicker Viteritti bescheiden: "Das Team ist der Matchwinner"

Zwickau - Fabio Viteritti drückte dem 2:0-Heimsieg gegen Carl Zeiss Jena den Stempel auf. Mit seinem verwandelten Elfmeter zum 1:0 und einer herausgeholten Roten Karte war er Zwickaus "Mann des Spiels".

Fabio Viteritti behielt beim Elfmeter die Nerven und verwandelte sicher zum 1:0.
Fabio Viteritti behielt beim Elfmeter die Nerven und verwandelte sicher zum 1:0.  © Picture Point/Gabor Krieg

Doch davon wollte der 26-Jährige nach Spielende rein gar nichts wissen!

"Ich habe einen Elfmeter reingemacht, mehr nicht. Den hätte genauso gut auch jemand anderes schießen und treffen können", wischt "Vitti" das Lob beiseite.

Wenn einer gelobt werden müsse, dann Joker Marius Hauptmann, der mit seinem Antritt drei Verteidiger stehen ließ und trocken zum 2:0 traf.

"Was 'Haupe' da gemacht hat, das war überragend", lobt Viteritti das 2:0 gegen da schon dezimierte Gäste. Er selbst hatte kurz zuvor schon die Vorentscheidung auf dem Fuß, wurde dabei aber von Dominik Röhr von den Füßen geholt.

Der Jenaer sah dafür Rot. Trotzdem bleibt Viteritti dabei: "Das Team ist der Matchwinner."

Fabio Viteritti (r.) war für Carl Zeiss Jena nicht in den Griff zu kriegen.
Fabio Viteritti (r.) war für Carl Zeiss Jena nicht in den Griff zu kriegen.  © Picture Point/Gabor Krieg

Mehr zum Thema FSV Zwickau:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0