Pleite bei Generalprobe: FSV unterliegt Zweitligist Magdeburg

Magdeburg - Der FSV Zwickau hat das finale Vorbereitungsspiel bei Zweitligist 1. FC Magdeburg 2:3 (2:2) verloren. Auf dem Kunstrasenplatz neben der MDCC-Arena trafen Nils Miatke (12.) und Julius Reinhardt (40.) für den Drittligisten.

Nico Antonitsch (r.) im Zweikampf mit Magdeburgs Felix Lohkemper.
Nico Antonitsch (r.) im Zweikampf mit Magdeburgs Felix Lohkemper.  © Michael Träger

Rico Preißinger (4.) und Felix Lohkemper (38.) brachten den FCM zwei Mal in Führung, doch die Antwort ließ jeweils nicht lange auf sich warten.

Miatke mit einem ansatzlosen 20-Meter-Knaller und Reinhardt nach Freistoß von Kevin Hoffmann sorgten für ausgeglichene Verhältnisse. "Die erste Halbzeit spiegelte den Spielverlauf wieder", zeigte sich FSV-Coach Joe Enochs zufrieden.

Die Westsachsen blieben auch danach zunächst gefährlich. So verfehlte ein König-Kopfball das Tor nur um Zentimeter (60.). Nach mehreren Wechseln bei beiden Teams kam es dann allerdings zu einem Bruch im Spiel.

"Da haben wir etwas die Ordnung verloren. Trotzdem haben die Jungs weiter ordentlich Gas gegeben und versucht nach vorne zu spielen. Leider Gottes haben wir noch das dritte Gegentor bekommen", ärgerte sich Enochs über das 2:3 von Björn Rother (86.): "Wir verlieren unnötig den Ball und besitzen danach zwei Mal die Möglichkeit zu klären."

Vor dem Rückrundenstart gegen den Karlsruher SC (Sonntag/13 Uhr) ist dem US-Amerikaner nicht Bange. "In den nächsten Einheiten stehen mannschaftstaktische Arbeiten an. Was uns die Magdeburg-Partie gezeigt hat, ist, dass wir bei gutem Spiel gegen den Ball auch gegen gute Gegner bestehen können", meint Enochs.

FCM-Angreifer Felix Lohkemper (m.) setzt sich gegen Toni Wachsmuth (l.) und Morris Schröter durch.
FCM-Angreifer Felix Lohkemper (m.) setzt sich gegen Toni Wachsmuth (l.) und Morris Schröter durch.  © Michael Träger

WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0