"Überragender Einstand": Neuzugang Coskun überzeugt bei FSV-Debüt

Zwickau - Besser geht's nimmer! Als Can Coskun gegen den 1. FC Magdeburg zur 54. Spielminute hineinkam, lag der FSV Zwickau 0:1 zurück und hatte hart zu knaupeln.

Can Coskun (hinten) setzt Magdeburgs Stürmer Sören Bertram unter Druck.
Can Coskun (hinten) setzt Magdeburgs Stürmer Sören Bertram unter Druck.  © picture point/Sven Sonntag

40 Minuten später bejubelte der Winterneuzugang mit seinen Kollegen den ersten Auswärtssieg in Magdeburg seit fast 49 (!) Jahren.

"Ein überragender Einstand. Beim Profi-Debüt der erste Sieg - besser hätte es nicht sein können!", grinste Coskun später in der Interviewzone wie ein Honigkuchenpferd. Mit ihm kam deutlich mehr Zug ins Zwickauer Spiel, liefen beide Außenbahnen endlich auf Hochtouren. Rechtsaußen Morris Schröter gab sich bereits in der ersten Halbzeit redlich Mühe, Nils Miatke gelang dagegen wenig.

Coskun sorgte für mehr Bindung, zog hinten mal ein taktisches Foul und belebte das Angriffsspiel, indem er "gute Bälle spielte", wie es Coach Joe Enochs ausdrückt.

So viel Lob schmeichelt dem 21-Jährigen. "Mannschaft, Trainerteam und Betreuer - alle haben mir die Eingewöhnung einfach gemacht", hatte der gebürtige Berliner gegenüber TAG24 während des Trainingslagers berichtet. Damals war er "noch" Probespieler. In Magdeburg erneuerte er diese Worte und freute sich, dass er zurückzahlen konnte: "Ich wollte direkt eine Verstärkung sein und der Mannschaft helfen. Das versuche ich umzusetzen, indem ich jedes Spiel 100 Prozent gebe und mich problemlos einfüge."

Apropos problemlos: Mit der lautstarken Magdeburger Kulisse und knapp 17.000 Zuschauern, die gegen einen sind, hatte Coskun wenig Schwierigkeiten.

"Ich war so im Tunnel, um meine Aufgabe zu erledigen, da habe ich weniger darauf geachtet, wie laut es ist", ließ sich der Neu-Zwickauer nicht aus dem Konzept bringen - und genoss später das Bad in der (eigenen) Menge: "Mama, Papa, die ganze Familie hat mich stets unterstützt und wollte sich das Spiel nicht entgehen lassen."

Mehr zum Thema FSV Zwickau:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0