FSV-Coach Enochs: "Dieses Jahr geben alle richtig Gas"

Zwickau - Sieben Spiele, sieben Siege: Von der Papierform befindet sich der FSV Zwickau drei Tage vor dem Saisonstart beim SV Meppen in bestechender Frühform. Doch nicht nur die Ergebnisse, sondern auch Einstellung und Auftritt passen.

FSV-Coach Joe Enochs ist an der Seitenlinie selbst engagiert, aber auch seine Mannschaft scheint heiß auf den Saisonstart.
FSV-Coach Joe Enochs ist an der Seitenlinie selbst engagiert, aber auch seine Mannschaft scheint heiß auf den Saisonstart.  © picture point/Sven Sonntag

"Genau darauf kommt es an! Von den Siegen können wir uns nix kaufen, aber davon, dass die Mannschaft extrem gut arbeitet", zieht FSV-Coach Joe Enochs aus der fünfwöchigen Vorbereitung das Wesentliche heraus.

"Die Jungs kamen in sehr guter Verfassung aus dem Sommerurlaub. Dadurch mussten wir keine Zeit verschwenden, um fit zu werden. Für das Training war das eine enorme Erleichterung."

Enochs konnte das Augenmerk stattdessen auf die Arbeit mit und gegen den Ball sowie spieltaktische Vorgaben legen. Letztes Jahr agierte Zwickau vorrangig im 4-4-2 mit Doppelsechs. Gegen Lok Leipzig ließ Enochs genauso beginnen.

In der Viererkette starteten Marcus Godinho, Christopher Handke (Comeback nach Wadenverletzung), Maurice Hehne sowie René Lange. Davor gaben Davy Frick und Julius Reinhardt die altbewährte Doppelsechs.

Über die Außen kamen zunächst Marius Hauptmann (rechts) und Nils Miatke (links). Im Angriff gab Elias Huth an der Seite von Ronny König die zweite Spitze.

In der Halbzeit stellte der Fußballlehrer auf 3-5-2 um - ein System, dass er in der Vorbereitung auf Herz und Nieren prüfte: "Von unseren Stärken werden wir nie abweichen. Aber es ist von Vorteil, variabel spielen zu können. Dazu haben wir qualitativ gute Spieler dazu geholt."

Gerade ein Fabio Viteritti und Leon Jensen heizen den Konkurrenzkampf im zentralen Mittelfeld enorm an. "Der Druck ist riesig. Dieses Jahr geben alle richtig Gas. Das war letzte Saison nicht immer so," gefällt Enochs das Gezerre um die Startelf.

Mehr zum Thema FSV Zwickau:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0