FSV-Coach Enochs will Verstärkungen

Zwickau - Der FSV Zwickau sucht den Transfermarkt fieberhaft nach einer Verstärkung für das defensive Mittelfeld ab.

Nils Miatke am Boden. Der Routinier der Zwickauer zog sich einen Muskelbündelriss zu.
Nils Miatke am Boden. Der Routinier der Zwickauer zog sich einen Muskelbündelriss zu.  © Picture Point/G. Krieg

Dort sehen Sportchef Toni Wachsmuth und Cheftrainer Joe Enochs akuten Handlungsbedarf. Selbst wenn sie einen geeigneten Kandidaten finden, gestaltet sich eine Verpflichtung schwierig.

"Ein weiterer Neuzugang ist wohl nur realisierbar, wenn wir im aktuellen Kader eine Stelle einsparen", erklärt Enochs. Christian Bickel steht bei den Westsachsen auf dem Abstellgleis. Ein Vereinswechsel wurde dem 28-jährigen Außenbahnspieler unlängst nahegelegt - bisher tut sich aber wenig bis gar nichts.

Dabei sieht sich Zwickau laut Enochs nach wie vor zum Handeln gezwungen: "Wir suchen jemanden für das defensive Mittelfeld, weil Davy Frick bei uns als Innenverteidiger eingeplant ist." Aktuell bilden Julius Reinhardt und Leon Jensen die "Doppelsechs". Alternativen sind vom neuen Abwehrchef Frick abgesehen, überschaubar.

Nun kommt auch noch die schwere Adduktorenverletzung beim linken Mittelfeldspieler Nils Miatke (TAG24 berichtete) hinzu. "Das ist doppelt bitter. Für uns, weil Nils eine feste Größe ist. Und für ihn selbst, da er in den ersten fünf Spielen gesetzt war. Ich setzte bei ihm aber auf eine schnelle Rückkehr. Vielleicht spielt uns die Länderspielpause Anfang September in die Karten", meldet Enochs für Linksaußen keinen zusätzlichen Bedarf an.

Eine Ausleihe von Dynamo-Stürmer Osman Altigan sei ebenfalls kein Thema.

Halten sie noch Ausschau nach einer Verstärkung? FSV-Sportdirektor Toni Wachsmuth (l.) und Trainer Joe Enochs.
Halten sie noch Ausschau nach einer Verstärkung? FSV-Sportdirektor Toni Wachsmuth (l.) und Trainer Joe Enochs.  © Picture Point/G. Krieg

Mehr zum Thema FSV Zwickau:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0