FSV-Profis geben trotz Schneechaos Gas: Reinhardt auf Schumis Spuren

Chemnitz/Zwickau - Beim FSV Zwickau nahmen sie den heftigen Wintereinbruch sportlich. "So etwas habe ich in Deutschland noch nicht erlebt. Aber wir machen das Beste daraus", meinte FSV-Coach Joe Enochs inmitten des Schneechaos gegenüber TAG24.

Was für ein Gaudi! Nico Beyer (v.l.), Alexander Sorge, Tarsis Bonga, Julius Reinhardt und Morris Schröter seifen sich im Westsachsenstadion ordentlich ein.
Was für ein Gaudi! Nico Beyer (v.l.), Alexander Sorge, Tarsis Bonga, Julius Reinhardt und Morris Schröter seifen sich im Westsachsenstadion ordentlich ein.  © PR/Daniel Sacher

Der US-Amerikaner hatte sich frühzeitig gegen ein Wintertrainingslager in wärmeren Gefilden entschieden und war entsprechend gewappnet: "Es ist kein Problem, wenn wir unsere Laufeinheiten auf Schnee absolvieren. Das fördert die Kondition", lacht er.

Auch das für Trainingslager angepriesene Teambuilding kam bisher nicht zu kurz. Zuletzt stand in Chemnitz ein internes Fußballturnier auf dem Plan und nach dem Mittagessen qualmten auf der Kartbahn die Reifen.

Da ließ sich sogar Coach Enochs nicht lumpen und fuhr als Neunter in die Top Ten. Platz eins ging an den gebürtigen Chemnitzer Julius Reinhardt.

Startklar: Gleich geben Morris Schröter (v.l.), René Lange und Nils Miatke mit ihren Karts Gas...
Startklar: Gleich geben Morris Schröter (v.l.), René Lange und Nils Miatke mit ihren Karts Gas...  © PR/Daniel
…doch Lokalmatador Julius Reinhardt war schneller und sicherte sich vor Davy Frick und Johannes Brinkies den Tagessieg.
…doch Lokalmatador Julius Reinhardt war schneller und sicherte sich vor Davy Frick und Johannes Brinkies den Tagessieg.  © PR/Daniel Sacher

WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0