FSV im Anflug auf Türkei: Probe-Akteur Heidinger und Ex-Dynamo Coskun an Bord

Zwickau/Side - Merhaba, Side! Der FSV Zwickau startet am heutigen Samstag 9.50 Uhr vom Flughafen Leipzig/Halle ins achttägige Trainingslager im türkischen Side. Mit an Bord sind die beiden Testspieler Sebastian Heidinger (34/Nordhausen) und Can Coskun (21/Fürth II).

FSV-Coach Joe Enochs nimmt zwei Probespieler mit ins Camp nach Side.
FSV-Coach Joe Enochs nimmt zwei Probespieler mit ins Camp nach Side.  © Picture Point/Roger Petzsche

Bis einschließlich 18. Januar haben die beiden Zeit, sich für einen Vertrag bei den Westsachsen zu bewerben. Vor allem Mittelfeld-Allrounder Heidinger ist eine interessante Personalie.

Mit 91 Zweitliga- und 72 Drittliga-Einsätzen verfügt der frühere RB Leipzig-Profi über reichlich Erfahrung. Zuletzt stand der gebürtige Unterfranke beim mittlerweile insolventen Regionalligisten Wacker Nordhausen unter Vertrag und ist ablösefrei zu haben.

"Sebastian besitzt meiner Meinung nach noch das nötige Feuer. Er ist vielseitig einsetzbar und wäre eine echte Verstärkung", meint FSV-Coach Joe Enochs über den 34-Jährigen.

Coskun, von 2016 bis 2017 für die U19 von Dynamo Dresden am Ball, wäre eine Option für die linke Außenbahn. Enochs: "Ich glaube beide Spieler sind eine gute Geschichte für uns, zumal uns derzeit auch nicht so viele Spieler zur Verfügung stehen."

Denis Jäpel (Haarriss im Knie), Nils Miatke (wird Vater) und Christian Bickel (auf Vereinssuche) sind gar nicht erst mit in die Türkei gereist. Marcus Godinho, aktuell noch bei der kanadischen Nationalmannschaft, soll unter der Woche nachreisen.

Mehr zum Thema FSV Zwickau:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0