Mit diesem Zug setzte Ex-FSV-Coach Ziegner seine alte Liebe Schachmatt

Zwickau - Das war vielleicht eine schöne Bescherung! Statt drei Punkten gab es für den FSV Zwickau zwei Tage vor Heiligabend eine 0:2-Niederlage beim Halleschen FC. Mit ausschlaggebend war ein taktischer Kniff von HFC-Coach Torsten Ziegner, der FSV-Stoßstürmer Ronny König nahezu kaltstellte.

Symbolisch: Sebastian Mai (h.) meldete Ronny König ab.
Symbolisch: Sebastian Mai (h.) meldete Ronny König ab.  © Picture Point/Gabor Krieg

Ziegner kennt Zwickau aus dem Effeff. Der langjährige FSV-Coach hatte zehn von elf Startelfspielern unter seinen Fittichen. Lediglich Neuzugang Julius Reinhardt fiel durchs Raster. Vom Rest kannte er Stärken und Schwächen. Dass Ronny König im Angriff der Zielspieler ist - wer weiß es besser als Ziegner?

Mit einer, wenn auch gewichtigen Umstellung beraubte er Zwickau seiner stärksten Waffe. Er beorderte Sebastian Mai aus der Offensive in die Dreierkette und ließ ihn König quasi in Manndeckung nehmen. "Ich hätte dort kein gutes Gefühl gehabt, wenn ein Innenverteidiger gestanden hätte, der 1,75 Meter groß ist", meint Ziegner.

Unter der Woche hatte er dagegen noch Nebelkerzen geworfen und gänzlich andere taktische Optionen ins Spiel gebracht. Der Ex-Zwickauer Mai spielte dabei keine Rolle. Wurde Zwickau dadurch auf die falsche Fährte geführt?

"Uns war diese Umstellung seit Wochenbeginn klar. Was uns überrascht hat, war der Wechsel von Toni Lindenhahn, der dafür Eins zu Eins aus der Dreierkette ins offensive Mittelfeld gewechselt ist", so Enochs.

Das Ergebnis wurmte ihn so richtig: "Weil mehr drin gewesen wäre, wenn wir unsere Chancen nutzen würden. Ich hatte allerdings phasenweise den Eindruck, dass nach den letzten Ergebnissen eine Selbstzufriedenheit eingesetzt hat. Da haben manche Spieler einen satten Eindruck gemacht." Dabei kommt der Weihnachtsbraten frühestens am heutigen Montag auf den Tisch...

Faire Geste! HFC-Coach Torsten Ziegner (l.), FSV-"Co" Danny König.
Faire Geste! HFC-Coach Torsten Ziegner (l.), FSV-"Co" Danny König.  © Imago
Toni Lindenhahn überraschte den FSV.
Toni Lindenhahn überraschte den FSV.  © p.p./Sonntag
Da war eine Menge aufzuarbeiten, als die Zwickauer Spieler nach Abpfiff im Kreis standen.
Da war eine Menge aufzuarbeiten, als die Zwickauer Spieler nach Abpfiff im Kreis standen.  © p.p./Sonntag