FSV-Sensation! Zwickau besiegt überraschend Spitzenreiter Duisburg

Zwickau - War das der entscheidende Befreiungsschlag im Abstiegskampf? Der FSV Zwickau feiert vor 4369 Zuschauern drei ganz wichtige Punkte. Die Elf von Trainer Joe Enochs bezwang am Sonntag vor heimischer Kulisse den Spitzenreiter MSV Duisburg mit 1:0 (0:0) und hat jetzt ein Fünf-Punkte-Polster auf die Abstiegszone.

Zwickaus Maurice Hehne im Zweikampf mit Vincent Vermeij.
Zwickaus Maurice Hehne im Zweikampf mit Vincent Vermeij.  © Picture Point/Gabor Krieg

Die erste Hälfte verlief auf sehr überschaubarem Niveau. FSV-Schlussmann Johannes Brinkies musste sich nach 40 Sekunden bei der Flanke von Arnold Budimbu erstmals lang machen.

Danach hatte er wenig zu tun, weil seine Vorderleute konzentriert verteidigten.

In der 20. Minute klärte Brinkies mit einer Faust vor dem heranfliegenden Vincent Vermeij.

Drei Minuten später, als Lukas Daschner abzog, war der Torwart ebenfalls auf dem Posten.

Die Gastgeber setzten das erste Achtungszeichen durch den Flachschuss des auffälligen und fleißigen Morris Schröter (24.).

Später versuchte es Nils Miatke aus der Distanz. Das wars. Beide Stürmer, Ronny König und Gerrit Wegkamp, blieben blass.

FSV Zwickaus Keeper Johannes Brinkies zeigte seine ganze Klasse

Joshua Bitter versucht FSV-Mittelfeldmann Julius Reinhardt den Ball abzunehmen.
Joshua Bitter versucht FSV-Mittelfeldmann Julius Reinhardt den Ball abzunehmen.  © Picture Point/Gabor Krieg

König trat sieben Minuten nach Wiederanpfiff erstmals in Erscheinung, als er sich im Fünfmeterraum nahe der Grundlinie behauptete und für Leon Jensen auflegte. Der scheiterte an MSV-Keeper Leo Weinkauf.

Wegkamp zog sieben Minuten später nach. Schröter schlug die Ecke von links, Weinkauf verschätzte sich, der Zwickauer köpfte aus drei Metern zur Führung ein!

Die Meidericher warfen danach alles nach vorn, drückten auf den Ausgleich. Gefährlich in den Zwickauer Strafraum kamen sie selten. Die beste Möglichkeit hatte der eingewechselte Leroy Mickels. Dessen Schuss entschärfte Brinkies (81.).

In der letzten Minute zeigte der FSV-Schlussmann nochmals seine ganze Klasse und rettete den knappen Sieg. Erneut hatte Mickels abgezogen.

Mehr zum Thema FSV Zwickau:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0