Abgezockt! FSV rauscht knapp am Auswärtssieg vorbei

Halle - Schade, FSV Zwickau! Bis zur 82. Minute führten die Westsachsen am Sonnabend im Ostklassiker beim Halleschen FC. Dann fällt der Ausgleich. Vor 8570 Zuschauern heißt es am Ende 1:1.

Tor für Zwickau, Zwickauer Spieler um Morris Schröter jubeln nach dem Treffer zum 0:1.
Tor für Zwickau, Zwickauer Spieler um Morris Schröter jubeln nach dem Treffer zum 0:1.  © Picture Point/Gabor Krieg

Halle startet mit vier ehemaligen FSV-Spielern: Jan Washausen, Bentley Baxter Bahn, Patrick Göbel, Jonas Nietfeld. Der fünfte, Kapitän Sebastian Mai, sitzt verletzt draußen.

Viel kommt vom Tabellenzweiten in den ersten 45 Minuten nicht, weil die Elf von Trainer Joe Enochs geschickt und aggressiv verteidigt und immer wieder den Weg nach vorn sucht.

Gefahr erzielen die Zwickauer zunächst durch Standards. Nach Freistößen köpfen Elias Huth (8.) und Davy Frick (11.) knapp vorbei. Nach dem ersten Eckball der Gäste hat Leon Jensen freie Schussbahn. Er jagt die Kugel aus 14 Meter übers HFC-Tor.

Nach einer halben Stunde werden die Gastgeber stärker. Nach Freistoß von Bahn klärt René Lange vor dem einschussbereiten Nietfeld (34.). Im Gegenzug fällt das 1:0 für Zwickau. Ronny König dreht sich um die eigene Achse, sieht den freistehenden Morris Schröter.

Der jagt den Ball von der rechten Strafraumseite aus in den linken Giebel - ein Klassetor!

Pascal Sohm (l.) und Christopher Handke.
Pascal Sohm (l.) und Christopher Handke.  © Picture Point/Gabor Krieg

Ex-FSV-Trainer Torsten Ziegner reagiert auf die schwache erste Halbzeit. Er lässt Kapitän Washausen, für Mai als Innenverteidiger aufgeboten, in der Kabine, löst die Viererabwehrkette auf und zieht Göbel ins rechte Mittelfeld vor.

Der HFC hat jetzt mehr vom Spiel, drängt den FSV öfter in die eigene Hälfte - ernsthaft eingreifen muss Torhüter Johannes Brinkies nicht.

Die Westsachsen räumen alles, was in ihren Strafraum fliegt, gnadenlos ab.

Bis zur 82. Minute. Da bekommen sie den Ball zum ersten Mal nicht weg. Bahn lauert am Fünfmeterraum, versenkt die Kugel im Netz und rettet Halle einen Punkt.

Mehr zum Thema FSV Zwickau:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0