Erste Ziegner-Show beim HFC lässt FSV-Coach König kalt

Zwickau - Am Samstag steigt für den FSV Zwickau der letzte Drittliga-Spieltag. Sportlich birgt das Duell beim Halleschen FC (13.30 Uhr) keine Brisanz. Trotzdem steht das Saison-Halali im Fokus!

Torsten Ziegner (r.) absolvierte seinen ersten offiziellen Termin für den neuen Arbeitgeber HFC.
Torsten Ziegner (r.) absolvierte seinen ersten offiziellen Termin für den neuen Arbeitgeber HFC.  © Hallescher FC

FSV Zwickau und Hallescher FC: Selten standen beide Klubnamen so oft in Beziehung zueinander wie in den vergangenen Wochen. Seit feststeht, dass Torsten Ziegner zur neuen Saison an der Saale anheuert, verging kaum eine Woche ohne Meldungen mit direktem Bezug auf beide Vereine.

Ziegner machte nach seiner Unterschrift in der Händelstadt keinen Hehl daraus, Jan Washausen und Bentley Baxter Bahn mitnehmen zu wollen.

Allen Disziplinarmaßnahmen zum Trotz - Ziegner wurde vom FSV für seine Abwerbeversuche erst gerügt und dann beurlaubt - ging sein Plan auf. Bahn und Washausen laufen nächste Saison im HFC-Trikot auf.

Unter der Woche dann die nächste grenzwertige Aktion vom Ex-Coach. Auf einer offiziellen Sponsoren-Veranstaltung seines künftigen Arbeitgebers plauderte Ziegner bereits über die kommende Spielzeit. Auch wenn er hierfür vorher in Zwickau um Erlaubnis bat, hat das Ganze ein Geschmäckle. Denn bis einschließlich 30. Juni steht Ziegner noch beim FSV auf der Gehaltsliste.

Belasten diese Misstöne das morgige Ostduell? "Torsten Ziegner und Halle, das hat aktuell rein gar nichts mit uns zu tun. Nächstes Jahr vielleicht, doch jetzt nicht", versucht FSV-Interimscoach Danny König seitens Zwickau Druck aus der Debatte zu nehmen. "Ich finde, es ist eher für die andere Seite eine schwierige Situation, weil es taktlos gegenüber dem aktuellen HFC-Trainer Rico Schmitt ist", so König.

Danny König führt interimsweise die Trainergeschicke beim FSV Zwickau.
Danny König führt interimsweise die Trainergeschicke beim FSV Zwickau.  © Picture Point / Gabor Krieg

WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0