FSV-Abwehrmann Odabas mit Kampfansage an wiedererstarkte Münchner Löwen!

Zwickau - Dieses Trainerlob ging bei FSV-Abwehrmann Ali Odabas runter wie Öl. "Er gibt auf dem Platz alles für die Mannschaft. Er ist ein extrem wichtiger Spieler", sagte Joe Enochs auf der Pressekonferenz vorm Duell mit dem TSV 1860 München, das am heutigen Sonntag (14 Uhr) in Zwickau über die Bühne geht.

Zwickaus Coach Joe Enochs weiß um die Schwere der Aufgabe, die seine Mannschaft heute meistern muss. Führen seine Taktik und Anweisungen an der Seitenlinie zu einer erfolgreichen Lösung?
Zwickaus Coach Joe Enochs weiß um die Schwere der Aufgabe, die seine Mannschaft heute meistern muss. Führen seine Taktik und Anweisungen an der Seitenlinie zu einer erfolgreichen Lösung?  © picture point/Sven Sonntag

Odabas wird wie in der Vorwoche in der Startelf stehen. Das war in dieser Saison nicht immer so. Doch die Leistungsschwankungen hat ihm sein Trainer schnell verziehen.

"Ali hatte verletzungsbedingt zwei Jahre, in denen er nicht oft gespielt hat. Nach der Rückkehr dann konstant auf hohem Niveau zu bleiben, ist für jeden Profi schwer", erklärt Enochs.

"Ali war in den ersten Partien der laufenden Saison richtig gut. Dann kam ein Formtief, das ist normal. Er hat weiter hart gearbeitet. Als er in Chemnitz eingewechselt worden ist, hat er der Mannschaft richtig viel Stabilität gegeben. Jetzt ist er wieder dort, wo wir ihn sehen. Ich bin mir sicher, dass er dieses Niveau in der Rückrunde halten wird", so der Coach.

Auf Odabas und seine Vorder-/Nebenleute dürfte heute viel Arbeit zukommen. Enochs: "1860 hat einen sehr guten Kader, große individuelle Klasse und seit dem Trainerwechsel auch Konstanz in den Ergebnissen. Sie pressen sehr hoch, jeder Spieler läuft aggressiv an."

Nach dem 2:1-Sieg in Magdeburg wollen die Westsachsen gegen die wiedererstarkten Löwen nachlegen. "Das gelingt nur, wenn wir die zweiten Bälle einsammeln, Klarheit in unser Spiel bringen und über die Außenbahnen Chancen kreieren", weiß der FSV-Coach.

Das letzte Aufeinandertreffen beider Traditionsvereine verlief torreich. Zwickau feierte ein klares 5:2. "Ich erwarte ein enges Spiel mit vielen Torraumszenen - auf beiden Seiten", so Enochs: "Am Ende werden wie so oft Kleinigkeiten über Sieg und Niederlage entscheiden."

Odabas schickte noch eine Kampfansage Richtung München, das seit dem 13. Spieltag (1:2 in Rostock) nicht verloren hat: "Die Löwen sind unter Trainer Michael Köllner ungeschlagen. Das wollen wir ändern."

Zwickaus Abwehrmann Ali Obadas hat zu seiner alten Form zurückgefunden und wird heute wieder in der FSV-Startelf stehen.
Zwickaus Abwehrmann Ali Obadas hat zu seiner alten Form zurückgefunden und wird heute wieder in der FSV-Startelf stehen.  © Picture Point/Gabor Krieg

Mehr zum Thema FSV Zwickau:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0