Bleibt Acquistapace doch beim FSV? Vertragsauflösung ist noch nicht vollzogen

Zwickau - Wie weiter mit Jonas Acquistapace? Offiziell steht der 29-jährige Innenverteidiger beim FSV Zwickau noch bis 30. Juni 2019 unter Vertrag - eigentlich.

Eigentlich war der Test gegen Stuttgart sein letztes Spiel für Jonas Acquistapace (l.) für den FSV. Aber sein Abgang steht noch nicht fest.
Eigentlich war der Test gegen Stuttgart sein letztes Spiel für Jonas Acquistapace (l.) für den FSV. Aber sein Abgang steht noch nicht fest.  © Frank Kruczynski

Denn die Zeichen stehen bereits seit geraumer Zeit auf Abschied. Genauer gesagt seit Ende der letzten Saison. Interimscoach Danny König monierte bei "Acqua" eine mangelnde Einstellung, strich ihn deswegen Anfang Mai für die vorletzte Drittliga-Partie gegen Fortuna Köln.

Mittlerweile ist Acquistapace in Zwickau nicht nur mental, sondern auch physisch abwesend. Beim ersten Stelldichein unter FSV-Coach Joe Enochs am 10. Juni im Westsachsenstadion fehlte der Abwehrrecke. In der Planung der Westsachsen spielt er augenscheinlich keine tragende Rolle mehr.

"Nach der Vertragsverlängerung von Nico Antonitsch besitzen wir mit Toni Wachsmuth, Nico Beyer, Bryan Gaul und Antonitsch insgesamt vier Innenverteidiger", zählt Enochs gegenüber TAG24 auf.

Hat sich Acquistapace selbst ausmanövriert? "Ich sehe uns mit vier Innenverteidigern gut aufgestellt", berichtet der neue Chefcoach vielsagend. Wenn der noch laufende Vertrag nicht aufgelöst wird, bliebe Acquistapace also maximal noch die Position als das fünfte Rad am Wagen übrig.


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0