Meniskus-OP: Saisonaus für FSV-Torhüter Matti Kamenz

Zwickau - Torhüter Matti Kamenz steht dem FSV Zwickau wohl für die restliche Rückrunde nicht mehr zur Verfügung!

Torhüter Matti Kamenz fällt in den nächsten Wochen aus, er musste am Meniskus operiert werden.
Torhüter Matti Kamenz fällt in den nächsten Wochen aus, er musste am Meniskus operiert werden.  © Picture Point

Der 20-Jährige musste sich vorletzten Donnerstag einer Operation am Meniskus im linken Knie unterziehen und fällt für zehn bis zwölf Wochen aus.

"Das ist bitter für Matti. Ich hoffe auf einen schnellen Heilungsverlauf, sodass er vielleicht noch vor Saisonende wieder einsatzbereit wäre", schreibt FSV-Coach Joe Enochs seine Nummer zwei noch nicht komplett ab.

Denn der US-Amerikaner hält große Stücke auf den Ersatzmann von Platzhirsch Johannes Brinkies. Im Hinspiel gegen die Sportfreunde Lotte (1:2) hatte er den Neuzugang von Energie Cottbus ins kalte Wasser geworfen.

Kamenz vertrat damals Stammtorwart Brinkies der infolge eines Innenbandrisses eine sechswöchige Verletzungspause einlegen musste.

Nach fünf Drittliga-Einsätzen kehrte Kamenz Ende Oktober wieder ins zweite Glied und damit auf die Ersatzbank zurück - bis jetzt. Bereits die Auswärtsfahrt nach Kaiserslautern musste der gebürtige Spremberger auslassen. Das Lotte-Rückspiel (0:2) verfolgte er, auf Krücken gestützt, von der Haupttribüne im Stadion Zwickau aus.

FSV-Coach Enochs hofft, dass Kamenz noch vor Saisonende wieder einsatzbereit ist.
FSV-Coach Enochs hofft, dass Kamenz noch vor Saisonende wieder einsatzbereit ist.  © Picture Point

Mehr zum Thema FSV Zwickau:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0