Nach reichlich Kritik: FSV-Mittelfeldmann Schröter zeigt's allen

Zwickau - Bei FSV-Kicker Morris Schröter (24) ist in dieser Spielzeit der Knoten geplatzt. Laufstark war er schon immer, Torgefahr ging ihm dagegen ab - bis jetzt! Mit vier Treffern und fünf Vorlagen erzielte der Rechtsaußen in der laufenden Saison schon mehr Scorerpunkte als in den vorigen vier Serien zusammen.

Eins seiner bislang vier Saisontore! Morris Schröter (l.) hat im Spiel gegen den SC Preußen Münster getroffen und dreht jubelnd ab.
Eins seiner bislang vier Saisontore! Morris Schröter (l.) hat im Spiel gegen den SC Preußen Münster getroffen und dreht jubelnd ab.  © Frank Kruczynski

"Dafür habe ich von den Jungs in den letzten Jahren auch reichlich Kritik bekommen", muss Schröter schmunzeln. Im Sommer 2015 vom 1. FC Magdeburg gekommen brachte er es als Außenverteidiger und offensiver Außenbahnspieler bis Saisonbeginn in 97 Punktspielen auf acht Vorlagen. Ein Tor? Fehlanzeige!

"Viel schlechter ging es nicht", nimmt's Schröter mit Galgenhumor. Fehlenden Fleiß konnte man ihm zu keinem Zeitpunkt vorhalten. Oftmals fehlte einfach die Zielstrebigkeit, traf Schröter im entscheidenden Moment die falsche Entscheidung: Statt in den Strafraum zu ziehen, ging er zur Grundlinie.

"Die Jungs sagen weiterhin, dass ich selbst den Abschluss suchen soll. Das ist mir in der Hinrunde das ein oder andere Mal gelungen", freut sich Schröter. Jüngst gegen Meppen (2:2) sorgte er für die 2:0-Pausenführung.

Vier Treffer, fünf Vorlagen - liest sich gut, doch da ist noch Luft nach oben! "Die Torgefahr bei mir auf der Seite ging uns die letzten Jahre etwas ab. Ich werde weiter dran bleiben, damit die Tore bei uns nicht nur auf zwei, sondern auf vier oder fünf Schultern verteilt sind", so Schröter.

Vorher freut sich der flinke Offensivmann auf Weihnachten - und vor allem geruhsame Zeit bei seiner Familie: "Ich nutze die Feiertage zum Abschalten. Solange ist die Auszeit ja auch nicht - gerade zwölf Tage."

Stimmt, bereits am 3. Januar bittet Coach Joe Enochs zum Trainingsauftakt.

Neue Qualität! Morris Schröter sammelt in dieser Saison fleißig Scorer-Punkte. Neun sind es schon.
Neue Qualität! Morris Schröter sammelt in dieser Saison fleißig Scorer-Punkte. Neun sind es schon.  © Picture Point/Gabor Krieg

Mehr zum Thema FSV Zwickau:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0