Ösi Siegl zum FSV Zwickau? Gremsl drückt die Daumen

Zwickau - Wildert der FSV Zwickau mal wieder in Österreich? Mit Nico Antonitsch und Daniel Gremsl standen letzte Saison beim Drittligisten gleich zwei Ösis unter Vertrag.

Daniel Gremsl spielt aktuell beim derzeitigen österreichischen Zweitligaspitzenreiter SKU Amstetten.
Daniel Gremsl spielt aktuell beim derzeitigen österreichischen Zweitligaspitzenreiter SKU Amstetten.  © imago images/Gabor Krieg

Nach deren Abgängen könnte nun Philipp Siegl (25) die Fahne der Alpenrepublik in Westsachsen wieder hochhalten. Landsmann Gremsl würde es freuen.

"Philipp ist ein Top-Mann, der nach vorne einen guten Ball spielt und durch seine Körpergröße gut zum Zwickauer Fußball passt", urteilt Gremsl über den 1,85 Meter großen Defensivspezialisten.

Woher er das so genau weiß? Sie beide spielten gemeinsam beim aktuellen österreichischen Erstligisten TSV Hartberg.

"Er ist ein sehr guter Freund", berichtet Gremsl. Siegl, der seit Sommer vereinslos ist, kann sowohl im defensiven Mittelfeld als auch in der Innenverteidigung eingesetzt werden.

Zuletzt absolvierte der gebürtige Stinatzer (Burgenland) unter anderem ein Probetraining bei Zweitligist Holstein Kiel.

Als Zwickau bei ihm anfragte, dauerte es nicht lange und das Handy von Kumpel Gremsl klingelte. "Er wollte wissen, wie es in Zwickau so ist", verrät der Ex-Zwickauer.

Obwohl er selbst die Rot-Weißen letzten Winter mangels sportlicher Perspektive verlassen hatte und beim derzeitigen österreichischen Zweitligaspitzenreiter SKU Amstetten anheuerte, wusste Gremsl nur Gutes zu berichten: "Die Stadt ist liebevoll und Umfeld sowie Fans sind top. Wir stehen noch jetzt in Kontakt. Was besonders toll war, dass du häufiger vor 5.000 und mehr Zuschauern spielst, als dass in Österreich der Fall ist."

Kein Wunder, dass sich Gremsl auch nochmal nach Deutschland zurücksehnt. "Es wäre nochmal eine reizvolle Aufgabe, wenn alles passt."

Führt er künftig seine Zweikämpfe für den FSV Zwickau? Philipp Siegl spielte zuletzt beim TSV Hartberg in Österreich.
Führt er künftig seine Zweikämpfe für den FSV Zwickau? Philipp Siegl spielte zuletzt beim TSV Hartberg in Österreich.  © imago images/Michael Riedler

Mehr zum Thema FSV Zwickau:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0