FSV-Doppelpacker König hofft auf 46 Punkte: "Schnellstmöglich 2 Siege"!

Zwickau - Gegen seine Ex-Vereine trifft Ronny König dieses Jahr scheinbar besonders gerne. Auf dem Kaiserslauterer Betzenberg sicherte er in letzter Sekunde ein 1:1, am Samstag sorgte er gegen Wehen Wiesbaden per Doppelpack für den 2:1-Heimsieg.

Er ist ein wahres Kopfball-Ungeheuer! Auch in diesem Duell mit Sebastian Mrowca (r.) bleibt Ronny König Sieger.
Er ist ein wahres Kopfball-Ungeheuer! Auch in diesem Duell mit Sebastian Mrowca (r.) bleibt Ronny König Sieger.  © Picture Point/Gabor Krieg

"Der war wahnsinnig wichtig, wenn man sich die anderen Ergebnisse anschaut", hatte sich der 35-Jährige nach Abpfiff sofort über die Spielstände in den restlichen Drittliga-Stadien informiert.

Der Vorsprung auf Energie Cottbus und die Sportfreunde Lotte wurde um drei Zähler vergrößert, gleichzeitig blieb der Abstand zu Aalen und Jena unverändert.

"Wir haben jetzt eine Vier davor. Als Nächstes müssen schnellstmöglich zwei Siege her und dann schauen wir bei 46 Punkten weiter. Mit 40 sind wir jedenfalls noch nicht durch", fordert König am kommenden Sonntag bei der seit sieben Spieltagen tor- und sieglosen SpVgg Unterhaching Punkte ein.

Zuvor geht es am Mittwoch im Sachsenpokal-Halbfinale zu Regionalligist Budissa Bautzen.

König: "Dort sind wir der Favorit. Diese Situation müssen wir annehmen, ohne von unserer Spielweise abzurücken. Wenn wir über die Außen zum Flanken kommen, wird es für jeden Gegner schwer, uns zu verteidigen."

Mehr zum Thema FSV Zwickau:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0