FSV bestätigt gegen Erfurt eine gute Frühform und gewinnt vorletzten Test!

Zwickau/Weißensee - Der FSV Zwickau hat am Mittwochabend das vorletzte Testspiel der Saisonvorbereitung für sich entschieden. Im Stadion Ulmenallee in Weißensee setzten sich die Westsachsen gegen Regionalligist Rot-Weiß Erfurt mit 3:1 (1:1) durch.

FSV-Flügelflitzer Fabio Vitertti (r.) setzt sich im Zweikampf entschlossen durch.
FSV-Flügelflitzer Fabio Vitertti (r.) setzt sich im Zweikampf entschlossen durch.  © Karina Heßland-Wissel

Zwickau nahm das Zepter sofort in die Hand, erspielte sich ein klares Mehr an Chancen, schaffte es aber nicht, die spielerische Überlegenheit im Halbzeitergebnis auszudrücken.

Leon Jensen (27.) hatte die Gäste zwar in Führung bringen können, doch nur 110 Sekunden später gelang Rico Gladrow (29.) per 20-Meter-Dropkick der sofortige Ausgleich.

Nach dem Seitenwechsel fackelten die Westsachsen nicht lange. Der frisch eingewechselte Gerrit Wegkamp (50.) sorgte nach feiner Vorlage von Julius Reinhardt für die neuerliche Führung.

FSV-Stürmer Ronny König: Mit 38 Jahren der King der 3. Liga!
FSV Zwickau FSV-Stürmer Ronny König: Mit 38 Jahren der King der 3. Liga!

Einen Schuss von Janik Mäder fälschte RWE-Akteur Alexander Schmitt (70.) zudem noch ins eigene Tor ab.

Auf Zwickauer Seite absolvierte Neuzugang Marcus Godinho seine ersten Spielminuten. Der 22-jährige Kanadier wurde in der 65. Minute eingewechselt.

Nicht zum Einsatz kamen der designierte Abwehrchef Christopher Handke, der nach seinem Muskelfaserriss in der Wade erst Anfang nächster Woche zurückerwartet wird, sowie Mike Könnecke (Sprunggelenk).

Leon Jensen (r.) traf zum 1:0 für den FSV, RWE-Wirbelwind Rico Gladrow glich zum 1:1 für Erfurt aus.
Leon Jensen (r.) traf zum 1:0 für den FSV, RWE-Wirbelwind Rico Gladrow glich zum 1:1 für Erfurt aus.  © Karina Heßland-Wissel

Mehr zum Thema FSV Zwickau: