Spielabbruch wegen Horror-Verletzung bei FSV-Profi Härtel

Neustadt an der Waldnaab - Schockierende Nachrichten für den FSV Zwickau! Die Auer Leihgabe Sascha Härtel hat sich beim Testspiel am Donnerstag gegen Zweitligist Jahn Regensburg einen Bruch des Außenknöchels sowie einen Riss des Syndesmosebandes im rechten Fuß zugezogen. Der Drittligaprofi fällt damit monatelang aus.

Der Notarzt trifft ein. Härtel muss nach der Horror-Verletzung ins Krankenhaus.
Der Notarzt trifft ein. Härtel muss nach der Horror-Verletzung ins Krankenhaus.  © Twitter/FSV Zwickau

Was war passiert? Härtel ging in der 50. Spielminute im Mittelfeld mit einem Regensburger in den Zweikampf. Dabei knickte der rechte Fuß komplett zur Seite weg.

Mitspieler, Betreuer und Fans waren sichtlich getroffen. Der FSV twitterte: "Den Zuschauern ist der Schock ins Gesicht geschrieben."

FSV-Sportchef Toni Wachsmuth gegenüber TAG24: „Es war kein brutales Foul, sondern ein typischer Zweikampf, wie er in jedem Spiel vorkommt.“ Schiedsrichter Patrick Hanslbauer entschied dennoch die Partie beim Stand von 0:0 abzubrechen.

Ein herbeigerufener Notarzt leistete medizinische Erstversorgung.

Anschließend wurde Härtel ins Weidener Krankenhaus verbracht und sofort operiert.

Der FSV-Spieler Sascha Härtel wird nach seiner schweren Verletzung vermutlich operiert.
Der FSV-Spieler Sascha Härtel wird nach seiner schweren Verletzung vermutlich operiert.  © Frank Kruczynski

Mehr zum Thema FSV Zwickau:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0