Niederlage gegen Lotte: FSV beisst sich an Sportfreunden die Zähne aus

Zwickau - Der FSV Zwickau hat sich an den Sportfreunde Lotte die Zähne ausgebissen. Gegen die Nordrhein-Westfalen setzte es vor 3792 Zuschauern trotz klarer Feldüberlegenheit eine 0:2 (0:1)-Heimpleite.

Nichts zu machen für Johannes Brinkies: Das 1:0 für Lotte.
Nichts zu machen für Johannes Brinkies: Das 1:0 für Lotte.  © Picture Point

Lotte liegt dem FSV einfach nicht. Im sechsten Spiel setzte es bereits die vierte Niederlage, bei zwei Remis. Dabei gingen die Westsachsen diesmal mit den Angreifern Ronny König, Tarsis Bonga und Lion Lauberbach und entsprechend viel Schwung in die Partie.

Doch durch die engmaschige Verteidigung war einfach kein Durchkommen.

Lotte stand extrem eng am Mann und bekämpfte den Ballführenden mit Haken und Ösen. Das hatte teilweise was von Rasenschach.

Wann immer sich eine Lücke auftat, wurde sie sofort wieder zugestellt. Einzig zwischen der 20. und 30. Spielminute bekam Zwickau den nötigen Zug zum Tor. Mike Könnecke per Distanzschuss (23.) und Tarsis Bonga mit einem Kopfball ans Außennetz (28.) verbuchten dabei die besten Chancen.

Gleichzeitig war aber stets Obacht geboten, denn bei Ballverlust ging über die schnellen Lotter Außenangreifer Sinan Karweina (links) und Toni Jovic (rechts) die Post ab.

Morris Schröter im Zweikampf mit Paterson Chato.
Morris Schröter im Zweikampf mit Paterson Chato.

Dazu verstanden die Westfalen bei Standards ihr Handwerk vorzüglich und stellten den Spielverlauf auf den Kopf, als der Ex-Auer Sascha Härtel Adam Straith per Freistoß bediente und Lottes Kapitän durch die Hosenträger von FSV-Keeper Johannes Brinkies einschoss (36.).

Das 1:0 spielte Lotte vollends in die Karten. Obwohl der FSV weitaus giftiger aus der Kabine kam und im zweiten Durchgang in den Zweikämpfen deutlich energischer dagegenhielt, sprang außer einem König-Schuss ans Außennetz (70.) kaum Zählbares heraus.

Der kurz zuvor eingewechselte Maximilian Oesterhelweg zog Zwickau mit einem direkt verwandelten18-Meter-Freistoß den Stecker (75.).

Mehr zum Thema FSV Zwickau:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0