Sachsenpokal bei Tapfer Leipzig: FSV-Spieler Frick darf sich noch einmal verausgaben!

Zwickau - Sonntagnachmittag steigt Vorjahresfinalist FSV Zwickau gegen Siebtligist Tapfer Leipzig in den Sachsenpokal ein. Der Drittligist ist haushoher Favorit, doch Coach Joe Enochs denkt gar nicht daran, eine "B-Elf" ins Rennen zu schicken.

FSV Zwickau-Trainer Joe Enochs.
FSV Zwickau-Trainer Joe Enochs.  © Picture Point/Gabor Krieg

"Das Spiel ist nicht dazu da, um zu experimentieren!", unterstreicht Enochs. Im Tor vertritt Matti Kamenz Platzhirsch Johannes Brinkies, ansonsten wird es aber wohl wenig Rotation geben. "Ein, zwei Positionen sind vakant", verrät Enochs.

Auf Davy Frick, der letztes Wochenende gegen den Halleschen FC die fünfte Gelbe Karte sah und somit nächste Woche gegen Bayern II. gesperrt ist, trifft das nicht zu. "Er wird spielen", legt sich Zwickaus Cheftrainer fest und erklärt - lachend - auch warum: "In der nächsten Woche muss 'Fricker' nicht spielen, kann sich als nochmal richtig verausgaben."

Zudem dürfte Nils Miatke nach überstandenem Muskelbündelriss im Adduktorenbereich sein Comeback feiern. Enochs: "Es wäre gut für ihn, nach so langer Zeit wieder auf Spielpraxis zu kommen."

Mitte August war der Linksaußen beim 1:3 in Duisburg letztmals aufgelaufen. Ist er dabei, könnte Zwickau im 3-5-2 mit Fabio Viteritti als Spielgestalter agieren.

Feiert Nils Miatke vom FSV Zwickau (r.) am Sonntag sein Comeback?
Feiert Nils Miatke vom FSV Zwickau (r.) am Sonntag sein Comeback?  © Picture Point/Gabor Krieg
FSV Zwickau-Spieler Davy Frick wird am Sonntag in Sachsenpokal definitiv spielen.
FSV Zwickau-Spieler Davy Frick wird am Sonntag in Sachsenpokal definitiv spielen.  © Picture Point/Gabor Krieg

Mehr zum Thema FSV Zwickau:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0