Effektive Löwen! FSV Zwickau geht beim TSV 1860 München baden

München - Außer Spesen nichts gewesen! Der FSV Zwickau hat in Giesing seine erste Saisonniederlage kassiert. Beim TSV 1860 München hieß es am Ende einer intensiven Partie vor 15.000 Zuschauern 0:3 (0:1).

Auch FSV-Keeper Johannes Brinkies konnte die Zwickauer Niederlage nicht verhindern.
Auch FSV-Keeper Johannes Brinkies konnte die Zwickauer Niederlage nicht verhindern.  © Picture Point/ Sven Sonntag

Die Treffer für die Löwen erzielten Efkan Bekiroglu (33./60.) und Herbert Paul (89.).

Der FSV musste bei den Löwen ohne seinen boykottierenden harten Fan-Kern auskommen. Die Münchner Staatsanwaltschaft verbot die Zaunfahne von Red Kaos (TAG24 berichtete).

Die wenigen Zwickauer Anhänger sahen aber einen ordentlichen Auftritt ihrer Jungs in Hälfte eins. Die standen gut und setzten immer wieder Nadelstiche.

Das sah so schlecht nicht aus. Die Münchner bissen sich lange die Zähne aus.

Julius Reinhardt (9.) mit einem strammen Schuss und Elias Huth (14.), der Sturmpartner Gerrit Wegkamp abschoss, hatten gute Chancen.

München wurde erst ab einer halben Stunde besser und ging glücklich wie sehenswert in Führung.

Einen Freistoß aus 22 Metern legte sich Bekiroglu hin. Zwickau bildete mit zwei Metern Abstand zwei Dreier-Mauern.

TSV-Kicker Efkan Bekiroglu erzielte einen Doppelpack für 1860 München.
TSV-Kicker Efkan Bekiroglu erzielte einen Doppelpack für 1860 München.

Davor postierten sich drei Sechziger. Bekiroglu ließ sich von keinem beirren, zirkelte die Kugel ins lange obere Eck - 1:0 (33.).

FSV-Co-Trainer Danny König bemängelte den geringen Abstand der Löwen zur Zwickauer Mauer und sah Rot!

Nach der Pause gab Zwickau Gas, Christopher Handke kam nach einer Ecke zum Kopfball, setzte die Kugel nur knapp links vorbei.

Das war es dann aber auch mit den FSV-Angriffsbemühungen. Ab da übernahm 1860 das Kommando.

Das 2:0 für München war dann schon die Entscheidung. Bekiroglu traf nach feiner Vorarbeit von Mölders.

Zwickau rückte zwar noch einmal auf und wurde am Ende ausgekontert. Herbert Paul traf zum 3:0 (89.).

Mehr zum Thema FSV Zwickau:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0