Mitarbeiter entdeckt beim Putzen Handgranate an Autobahnraststätte Neu Mann fährt mit sündhaft teurem Ferrari an Tankstelle, aber Rechnung will er nicht zahlen Neu Oberliga-Fußballspiel wegen aggressivem Rassisten abgebrochen Neu Frau grausam auf offener Straße erstochen: Ex-Freund festgenommen Neu Deutschlands größter Zweirad-Händler verkauft Bikes jetzt super günstig! 2.274 Anzeige
4.544

Der Fuchsbandwurm: Lebensgefahr bei Pilzen und Beeren?

Am Ende des Sommers beginnt die Beeren- und Pilzsaison - Damit verbunden ist auch die Gefahr, sich mit dem Fuchsbandwurm anzustecken

Zunächst haben Menschen, die sich mit dem Fuchsbandwurm infizieren keine Beschwerden. Der Parasit befällt unbemerkt Leber, Lunge oder sogar Gehirn.

Erlangen/Berlin - Ein Befall mit dem Fuchsbandwurm kann für Menschen lebensgefährlich sein - kommt aber sehr selten vor. Im Vergleich zu den Vorjahren waren die Meldezahlen nach Angaben des Robert Koch-Instituts (RKI) im Jahr 2016 wieder rückläufig: 26 Fälle gab es.

Eine Bandwurmzyste des Fuchsbandwurms aus Laborkultur - Dieses Stadium wächst als vesikuläres Gewebe in der Leber des Zwischenwirts (z.B. Mensch).
Eine Bandwurmzyste des Fuchsbandwurms aus Laborkultur - Dieses Stadium wächst als vesikuläres Gewebe in der Leber des Zwischenwirts (z.B. Mensch).

Generell komme der Fuchsbandwurm (Echinococcus multilocularis) nur auf der nördlichen Hälfte der Weltkugel vor, in Europa vor allem in Süddeutschland, der Nordschweiz, Westösterreich und Ostfrankreich. Seit 2010 gab es laut RKI in jedem Jahr mehr als 30 - im Jahr 2015 sogar fast 50 - Fälle von alveolärer Echinokokkose, wie die vom Fuchsbandwurm ausgelöste Krankheit beim Menschen heißt.

Infizierte Menschen haben zunächst keine Beschwerden oder Schmerzen, wie das Bayerische Landesamt für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit (LGL) erklärt. "Der Erreger befällt unbemerkt die Leber, in der sich die Larven des Bandwurms entwickeln." Manchmal würden auch die Lunge oder - seltener - das Gehirn befallen. "Die Larven wachsen sehr langsam und zerstören tumorartig das Organ." Bis die ersten Symptome auftauchen, könne es mehr als zehn Jahre dauern.

Noch vor 30 Jahren galt eine Ansteckung mit dem Erreger als Todesurteil. Heute gibt es Medikamente, die den Erreger in Schach halten, eine vollständige Heilung ist aber noch nicht möglich, wie Professor Klaus Brehm vom Institut für Hygiene am Uniklinikum Würzburg jüngst im Bayerischen Rundfunk erklärte. "Die Medikamente können das Wachstum der Larve im Körper des Menschen eindämmen, sind aber nicht in der Lage, das Larvengewebe abzutöten, sodass Patienten die Arznei ein Leben lang nehmen müssen."

In Europa leben die Erreger des Fuchsbandwurms vor allem im Darm von Rotfüchsen.
In Europa leben die Erreger des Fuchsbandwurms vor allem im Darm von Rotfüchsen.

Die geschlechtsreifen, drei bis vier Millimeter langen Würmer leben im Darm von Fleischfressern, in Europa vor allem von Rotfuchs, Marderhund und seltener auch bei Hund und Katze, wie das Friedrich-Loeffler-Institut erläutert. Die Tiere scheiden mit dem Kot die reifen Eier aus. Diese seien gegenüber Umwelteinflüssen sehr resistent, könnten unter günstigen Bedingungen mehrere Monate infektiös bleiben. Ein Abtöten der Eier sei nur durch kurzes Abkochen oder ein mehrere Tage dauerndes Einfrieren bei minus 80 Grad möglich.

Der Übertragungsweg des Fuchsbandwurms auf den Menschen ist nach LGL-Angaben noch nicht richtig erforscht. Eine Übertragung von einem Haustier auf den Menschen sei weltweit bisher noch in keinem Fall nachgewiesen worden, dennoch könne eine Übertragung vom Hund nicht ausgeschlossen werden. Daher sollten Hunde, die herumstreunen und Mäuse jagen, regelmäßig auf Bandwürmer untersucht und entwurmt werden. Bei Katzen besteht nach Angaben der Behörde nur ein geringes Übertragungsrisiko, weil sie eine geringere Empfänglichkeit für den Fuchsbandwurm haben und im Falle einer Infektion sehr viel geringere Eizahlen ausscheiden.

Das Sammeln von Beeren oder Pilzen sei in keiner Studie als Risikofaktor identifiziert worden. Man müsse mehrere Hundert Eier des Fuchsbandwurms aufnehmen, um sich zu infizieren, sagte Biologe Brehm. "Je höher eine Beere am Strauch hängt, desto geringer ist die Wahrscheinlichkeit, dass die Beere mit Fuchskot in Verbindung kommt. Das heißt, die Beere muss schon erkennbar mit Fuchskot verunreinigt sein und kaum jemand wird so eine Beere essen", betonte Brehm.

Auch das Ansteckungsrisiko von Stadtfüchsen sollte ernst genommen werden. Bei regelmäßigem Fuchsbesuch im Garten, so die bayerische Gesundheitsbehörde, sei es ratsam, den Fuchskot mit einer umgestülpten Plastiktüte konsequent vom Grundstück abzusammeln. Einer Untersuchung des Bayerischen Jagdverbands (BJV) und des LGL aus dem Jahr 2013 zufolge sind 27 Prozent der Tiere, also gut jeder vierte Fuchs, mit dem Parasit befallen.

Fotos: Klaus Brehm/Uni Würzburg, DPA

Opa soll Enkelin jahrelang missbraucht haben, doch der hat ganz andere Erklärung Neu Deutschlands schönste Polizistin: Adrienne Koleszár meldet sich bei Instagram ab! Neu Wer hier gewinnt, bekommt in nur 15 Minuten sein Geld 8.656 Anzeige Skrupellos! Christian Bale als Dick Cheney im Meisterwerk "Vice - Der zweite Mann" Neu Holt Deutschland IS-Kämpfer zurück? Maas hält Trump-Forderung für unrealistisch Neu 20-Jährige prallt gegen Laternenmast und stirbt Neu Maskierter Mann überfällt Hotel in Hamburg-Altona Neu Passant sieht brennenden Weihnachtsbaum und wird stutzig: Polizei macht schreckliche Entdeckung Neu Wollte Polizist Rapper 50 Cent erschießen lassen? Neu Drei Tote nach schwerem Unfall im Westerwald Neu
Brand in Asylunterkunft: zwei Menschen verletzt Neu Super, Mario! Sachsen-Abspecker verliert im Fernsehen die Pfunde Neu
Bella Canzone: Deshalb ist Eros Ramazzotti beliebt wie nie Neu Mysteriöser Leichenfund auf offener Straße Neu Meine Meinung: Hört auf, die Todesstrafe auf Facebook zu fordern! Neu Nach Pause: Selena Gomez plant riesige Überraschung für Fans Neu 21-Jährige von Polizist totgerast: Sollten Fakten vertuscht werden? Neu Terror-Braut bringt Kind in Syrien zur Welt und darf nicht nach Europa zurück Neu Mutter will mit Kind nach Untersuchung Klinik verlassen, als die schreckliche Nachricht kommt Neu Tragisch! "König der Volksmusik" stirbt wegen Suff-Fahrer auf der Autobahn Neu ICE mit rund 240 Menschen an Bord entgleist! Neu Update Wenn das nicht auffällig ist? Dieses Auto wurde trotzdem geklaut! Neu Jan Böhmermann zeigt jetzt neuen EU-Reisepass Neu Wieder Ärger mit enttäuschten HSV-Fans: Randalierer verwüsten Zug-Abteil! Neu 19-Jährige sucht Job bei Ebay, dann wird sie vergiftet und vergewaltigt Neu Faisal Kawusi rührt mit dieser Aktion zu Tränen: Hättet Ihr auch so gehandelt? Neu Hanna Weig gesteht Besuch beim Beauty-Doc! Neu Nur wegen Justizpanne frei: Mann soll Mädchen (8) missbraucht haben! Neu Meineid-Vorwurf: Ex-AfD-Chefin Frauke Petry wird der Prozess gemacht Neu Cleverer App-Erfinder sagt Amazon den Kampf an Neu Sensationsfund! So kam Goethe nach Chemnitz Neu Horror auf der A1! Geisterfahrer stirbt bei Frontal-Crash, Familie in Lebensgefahr 3.349 Update Polizei-Großeinsatz! Mädchen (5) auf Spielplatz verschwunden: Wo ist die kleine Kaweyar? 10.237 Nächste Fluggesellschaft insolvent! Rostock-Laage verliert letzte Linienflüge 8.813 Union-Fan getötet! Polizei hat über 40 Hinweise 351 Lebensgefährlich! Polizei jagt minderjährige S-Bahn-Surfer 2.039 Mit diesem Abi-Durchschnitt hat es YouTuberin Bibi bis nach ganz oben geschafft 12.064 Kind bei Unfall in Eisenach lebensgefährlich verletzt 392 Vergewaltigt, getötet und entsorgt: Killer der 7-Jährigen gefasst! 8.225 Wieder Remis! Eintracht kann auch gegen Gladbach nicht gewinnen 189 Geköpfte Frauenleiche in Wohnung gefunden 5.244 Penis wechselt für über 5000 Euro den Besitzer 6.933 Trauer um Hamburgs "Fischpapst": Promi-Gastronom ist tot! 549 Trump auf eigenen Wunsch für Friedensnobelpreis nominiert 2.320 Matthias Schweighöfers neue Liebe: Hier kann jeder Ruby O. Fee beim heißen Sex zusehen! 16.716 Spritztour mit Opas Wagen endet tragisch: Zwei Jugendliche schwer verletzt 231 Messerstecherei sorgt für Verwirrung: Täter stellt sich selbst, Verletzter erinnert sich an nichts 1.423 Autofahrer in höchster Gefahr: Unbekannte verteilen "Krähenfüße" auf Bundesstraße! 1.167 Anne Will: "Die neue Welt-Unordnung" 2.005