Für mindestens 14.000 Euro pro Stück! Glashütte-Uhren bei "Christie's" unterm Hammer

Glashütte/Dresden - Wow! Diese Uhren sind nicht nur der Hammer - sie kommen auch unter jenen.

Hinterm Gehäuse aus Roségold rennen die Ratten von Laura Heyne übers Zifferblatt. 2020 ist das Chinesische Jahr der Ratte.
Hinterm Gehäuse aus Roségold rennen die Ratten von Laura Heyne übers Zifferblatt. 2020 ist das Chinesische Jahr der Ratte.  © PR/Moritz Grossmann

Die Glashütter Uhrenmanufaktur Moritz Grossmann versteigert zwölf einzigartige Sondermodelle im weltberühmten Auktionshaus "Christie's".

In einer Onlineauktion werden bis 2. Dezember zwölf Unikate versteigert, deren Ziffernblätter von neun Dresdner Künstlern gestaltet wurden.

Alle Tier-Motive orientieren sich an der chinesischen Astrologie. Und noch eine Gemeinsamkeit: Alle Uhren der Kollektion haben einen Mindestwert von 120.000 Hongkong-Dollar (14.000 Euro)!

Im Preis inbegriffen ist das Original-Kunstwerk auf Leinwand, das von Miniaturmalern auf das Ziffernblatt übertragen wurde. Die Originale stammen unter anderem von den Künstlern Laura Heyne, Jaroslava Werstler und Tim Miura.

Nach der Auktion, die durchaus 200.000 Euro einspielen könnte, will die Grossmann Uhren GmbH einen Teil des Erlöses an eine regionale Hilfsorganisation in Dresden spenden. Details stehen noch nicht fest.

Im Zeichen des Hundes gestaltete Tim Miura die Uhr. Erst 2030 ist der Vierbeiner wieder Tier des Jahres.
Im Zeichen des Hundes gestaltete Tim Miura die Uhr. Erst 2030 ist der Vierbeiner wieder Tier des Jahres.  © PR/Moritz Grossmann
2022 ist das Chinesische Jahr des Tigers - Jaroslava Werstler entwarf das Zifferblatt-Motiv.
2022 ist das Chinesische Jahr des Tigers - Jaroslava Werstler entwarf das Zifferblatt-Motiv.  © PR/Moritz Grossmann

Titelfoto: PR/Moritz Grossmann

Mehr zum Thema Sachsen:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0