Flieger rollt beim Start in Baum: War menschliches Versagen die Ursache?

Fulda - Nach einem Flugunfall mit einem Leichtverletzten auf der Wasserkuppe (Landkreis Fulda) geht die Polizei von menschlichem Versagen als Ursache aus.

Im Herbst 2018 verunglückte eine Frau mit ihren beiden Kindern tödlich auf der Wasserkuppe.
Im Herbst 2018 verunglückte eine Frau mit ihren beiden Kindern tödlich auf der Wasserkuppe.  © DPA

Wie ein Sprecher am Montag sagte, ist ein technischer Defekt nach den bisherigen Ermittlungen wohl auszuschließen. Die Bundesstelle für Flugunfalluntersuchung habe jedoch noch keine abschließenden Ergebnisse vorgelegt.

Bei dem Unfall am Samstag war ein Motorsegler beim Start von der Startbahn abgekommen und gegen eine Baumgruppe geprallt. In dem Fluggerät saß nur der 58-jährige Pilot aus dem Raum Darmstadt.

Er wurde in ein Krankenhaus gebracht. An dem Motorsegler entstand laut Polizei ein Totalschaden in Höhe von 80.000 Euro.

Im Herbst 2018 hatte es auf der Wasserkuppe einen schweren Flugunfall gegeben. Bei dem Unglück raste ein Leichtflugzeug über die Landebahn hinaus und tötete eine Frau (39) und ihre beiden Kinder (11 und 12).

Der Mann wurde bei dem Unfall am Samstag leicht verletzt.
Der Mann wurde bei dem Unfall am Samstag leicht verletzt.  © DPA

Titelfoto: DPA

Mehr zum Thema Unglück:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0