"Musikalisch breiter aufstellen": Neue Bands für das Full Force bringen Vielfalt

Gräfenhainichen - Man wolle sich musikalisch noch breiter aufstellen, hatten die Organisatoren des Metal-Festivals "Full Force" im September 2018 angekündigt. Seitdem wuchs das Line-Up zwar stetig und lieferte auch einige bekannte Namen, wirkliche Überraschungen waren allerdings nur selten dabei. Drei Neu-Ankündigungen scheinen damit jedoch ein Ende zu setzen.

Drei neue Bands für das "Full Force" sorgen endlich für mehr Abwechslung.
Drei neue Bands für das "Full Force" sorgen endlich für mehr Abwechslung.  © DPA

Denn wie die Veranstalter am Freitag auf Facebook bekannt gaben, gesellen sich nun auch "Amenra", "To the Rats and Wolves" und "Ultha" zum Line-Up hinzu, das damit auf 55 Bands anwächst.

Zwar war bereits im September angekündigt worden, dass es in Bezug auf das "Force" geplant sei, "musikalisch noch breiter aufgestellt zu sein und für viele Überraschungen zu sorgen." Bisher konzentrierte sich die Liste der Bands jedoch eher auf Acts aus den altbekannten "Full Force"-Genres Metal, Punk und Hardcore. Ansonsten konnten lediglich "Limp Bizkit", "Behemoth" und zuletzt auch "The Ocean" für den einen oder anderen Aha-Moment sorgen.

Das nun angekündigte Trio geht da einen anderen Weg und liefert zumindest mit "Amen Ra" (Doom Metal) und "Ultha" (Black Metal) einiges an Vielfalt, die es so nur selten auf Deutschlands härtestem Acker zu hören gibt.

"Full Force 2019": Fettes Line-Up mit "Parkway Drive", "Limp Bizkit" und "Arch Enemy"

Ungeachtet dessen kann sich das "Full Force"-Line-Up in diesem Jahr durchaus sehen lassen. Mit den drei Headlinern "Parkway Drive", "Arch Enemy" sowie den bereits erwähnten Limp Bizkit und weiteren Top Acts wie Cannibal Corpse, Lamb of God, Ignite, Sick of it All, Knorkator und At the Gates sollte für jeden Liebhaber der extremen Musik etwas dabei sein.

Anders als in den vorangegangenen Jahren wurden diese nicht wie gehabt in Form eines Adventskalenders, sondern seit Ende November in steter Regelmäßigkeit angekündigt. Eine von vielen Änderungen, die das "Force" in diesem Jahr unterläuft.

So wurde im September der Name überraschend von "With Full Force" in "Full Force" geändert (TAG24 berichtete). Darüber hinaus gab es natürlich auch ein neues Logo sowie die passende Website spendiert.

Bei all den Änderungen ist eines jedoch gleich geblieben: Das "Full Force" wird 2019 wieder an seinem Wochenende vom 28. bis 30. Juni 2019 stattfinden. Tickets für das Festival sind derzeit noch unter www.full-force.de sowie an allen bekannten Vorverkaufsstellen erhältlich.


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0