Kimmich zurück nach Leipzig? Rangnick: "Mir gefällt die Idee!"

Flucht vor Ancelotti? Wenn es nach Rangnick geht, dürfte Kimmich seine sieben Sachen packen und schon bald nach Leipzig zurückkehren.
Flucht vor Ancelotti? Wenn es nach Rangnick geht, dürfte Kimmich seine sieben Sachen packen und schon bald nach Leipzig zurückkehren.  © DPA

Leipzig/München - Joshua Kimmich (22) zurück nach Leipzig - das wäre eine faustdicke Überraschung. Ein Fünkchen Hoffnung, dass sich dieses Szenario tatsächlich so abspielt, versprühte Ralf Rangnick (58) am Sonntag.

Beim "Volkswagen Doppelpass" bei Sport1 nahm der RB-Sportdirektor neben anderen Fußball-Kennern Platz - die Niederlage gegen Wolfsburg vom Vortag (0:1) noch im Hinterkopf.

Moderator Thomas Helmer (51) warf in der Sendung das Thema Joshua Kimmich in den Raum. "Seine Situation ist nachvollziehbar schwierig. Letztes Jahr hatte er einen Trainer (Pep Guardiola, Anm. d. Redaktion), der ihn unbedingt wollte", stellte Rangnick fest.

Unter Carlo Ancelotti (57) "spielt er nicht mehr die große Rolle wie letztes Jahr", weiß der RB-Sportdirektor: "Wenn Ancelotti tatsächlich noch zwei Jahre bleibt bei Bayern, dann weiß ich nicht, ob es nicht tatsächlich irgendwann mal Sinn macht, etwas anderes zu machen."

Diese Aussage bringt wiederum Helmer auf den Plan. "Tausch: Keita/Kimmich?", fragte der Moderator nach einem Wechsel von Keita nach München und Kimmich zurück nach Leipzig. "Würdest Du das an meiner Stelle machen?", konterte Rangnick.

"An Deiner Stelle würde ich Kimmich ausleihen und zurückholen und Keita behalten", antwortete Helmer. "Das ist eine gute Idee", zeigte sich Rangnick von diesem Einfall beeindruckt - mit einem Lächeln auf dem Gesicht versteht sich.

"Ob es realistisch ist, hängt davon ab, ob Jo sich sowas vorstellen könnte. Und zweitens, ob Bayern sowas überhaupt machen würde", stellte der 58-Jährige gleich zwei Fragen in den Raum. Es bleibt also genügend Raum für Spekulationen.

Gibt es also bald die WG-Reunion von Yussuf Poulsen und Joshua Kimmich? Seine Freundin Lina Meyer, die er in seiner Zeit bei RB (2013-2015) in Leipzig kennengelernt hat und die auch noch in der Messestadt wohnt, hätte sicher nichts dagegen.

Die jungen Wilden Rani Khedira, Yussuf Poulsen und Joshua Kimmich (v.l.) feierten 2014 gemeinsam den Sieg gegen Karlsruhe. Stehen sie tatsächlich bald wieder gemeinsam auf dem Platz?
Die jungen Wilden Rani Khedira, Yussuf Poulsen und Joshua Kimmich (v.l.) feierten 2014 gemeinsam den Sieg gegen Karlsruhe. Stehen sie tatsächlich bald wieder gemeinsam auf dem Platz?  © DPA

WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0