Manuel Neuer fährt als Nummer eins zur WM - oder gar nicht! Top Bombenalarm in Kiew kurz vor dem Champions-League-Finale! Top Update Porsche sucht in Dresden nach neuen Mitarbeitern 49.691 Anzeige Bei Aldi soll's leer werden! Schnäppchen-Alarm, weil zu viel Ware da ist? Top Genitalherpes: Jeder Dritte in Deutschland ist infiziert! 2.122 Anzeige
14.794

Was droht Dresden mit den Hansa-Fans?

Dresden - Was droht Dresden am Sonnabend für ein Szenario mit den Hansa-Fans? Da es für den Ostsee-Club ums nackte Überleben geht, kommen sie jetzt wohl doch mit 1700 Fans ins Stadion. Doch was passiert im Abstiegsfall?
Beim Hinspiel warfen Dresdner Raketen in den Hansa-Block. Außerhalb des Stadions randalierten dann die Rostocker mächtig.
Beim Hinspiel warfen Dresdner Raketen in den Hansa-Block. Außerhalb des Stadions randalierten dann die Rostocker mächtig.

Von Tina Hofmann und Andrzej Rydzik

Dresden - Was droht Dresden am Sonnabend für ein Szenario rund um das Ost-Duell Dynamo gegen Hansa Rostock? Für den Club von der Küste geht es ums nackte Überleben.

Denn der Verein kann bei einer Niederlage absteigen, das würde nach aktuellen Signalen aus Rostock wohl auch den kompletten Ruin für den Verein bedeuten, denn die vierte Liga kann Hansa nicht mehr stemmen.

Nicht auszudenken, was dann im Stadion und vor allem in der Stadt los sein wird.

Eigentlich wollten die Hansa-Fans aufgrund des reduzierten Kartenkontingentes und einem Voucher-System auf die Unterstützung ihrer Mannschaft im Stadion verzichten und dafür am Postplatz demonstrieren. Rund 4000 Leute sollten dabei kommen.

Doch aufgrund der sportlichen Entwicklung und der entstandenen Brisanz der Partie, haben sich alle Beteiligten erneut zusammengesetzt und folgendes beschlossen: Dynamo erhöht das Kartenkontingent von 1600 auf 1700 und schickt statt Vouchers richtige Eintrittstickets nach Rostock.

Hansa-Fans im April 2012 beim Zweitliga-Abstieg bei Union Berlin. Trainer in der Hauptstadt damals: Dynamos neuer Coach Uwe Neuhaus.
Hansa-Fans im April 2012 beim Zweitliga-Abstieg bei Union Berlin. Trainer in der Hauptstadt damals: Dynamos neuer Coach Uwe Neuhaus.

Diese aktuelle Entwicklung verkündete Dynamo-Geschäftsführer Robert Schäfer (39) am Montag bei "1953 - Der Dresdner Fußball-Talk" im Schillergarten.

"Wir haben die vergangenen Tage viel gesprochen. Wir hoffen, dass die Maßnahmen zur Deeskalation der Lage beitragen. Wir sind sehr dankbar, dass die Polizei und die Ordnungsbehörden darauf eingehen.

Aktuell gibt es auch einen Brief in Rostock, der dazu aufruft, die Mannschaft sportlich im Stadion zu unterstützen", so Schäfer.

Die sportliche Konstellation: Hansa steht mit 41 Punkten einen Platz vor einem direkten Abstiegrang. Dahinter lauert mit 39 Zählern Unterhaching, die am Samstag bei Rot-Weiß Erfurt spielen.

Hansa braucht also einen Sieg in Dresden, um auf der ganz sicheren Seite zu sein. Ein Unentschieden könnte bei einem hohen Sieg der Unterhachinger in Erfurt nicht reichen.

Pyro der Hansa-Fans beim Dynamo-Heimspiel im Juli 2011.
Pyro der Hansa-Fans beim Dynamo-Heimspiel im Juli 2011.

Nicht nur aufgrund dieser Voraussetzung, sondern vor allem der Vorkommnisse im Hinspiel in Rostock, wurde die Partie als Hochsicherheits-Begegnung eingestuft.

Im Stadion hatten Dresdner Anhänger massiv Pyrotechnik abgebrannt, Raketen in den gegnerischen Block geworfen, woraufhin die Partie für zwölf Minuten untebrochen werden musste.

Die Hanseaten legten dafür nach dem Spiel los. So attackierten 70 Rostocker die Polizeidienststelle in der Ulmenstraße. Danach brannten sie Mülltonnen in der Hans-Sachs-Allee an und bewarfen Beamte erneut mit Steinen. Von den 1700 Beamten, die im Einsatz waren, wurden 13 verletzt.

Für die Polizei ist das Drittliga-Spiel in Dresden keine Begegnung wie jede andere. "Aufgrund der Fanrivalität ist es für uns ein Großeinsatz zum Brisanzspiel. Die Tabellenkonstellation spielt zudem eine große emotionale Rolle", so Polizeisprecher Marko Laske.

Auch sein Kollege Holger Uhlitzsch (34) von der Bundespolizei-Inspektion Dresden ordnet die Partie als Brisanzspiel ein: "Sonderzüge aus Rostock sind nicht geplant. Wir gehen davon aus, dass die meisten Fans mit Autos anreisen. Trotzdem werden wir auch in den entsprechenden Regionalbahnen präsent sein."

Mindestens 1500 Beamte sind am Sonnabend in Dresden im Einsatz. Bei Instagram kursiert mittlerweile ein Foto aus der Dresden. Auf dem wurde kurzerhand ein Wahlplakat von Innenminister Markus Ulbig (50, CDU) "umgestaltet". Nun ist darauf zu lesen: "Auf die Straße. Damit Dresden gewinnt. 23.5. Hansa jagen!".

Bereits vor dem Hinspiel hatten sich beide Fanlager mit derartigen Plakaten gegenseitig angestachelt.

Übermaltes Plakat des OB-Bewerbers Markus Ulbig (CDU)
Übermaltes Plakat des OB-Bewerbers Markus Ulbig (CDU)

Fotos: dpa - Bildfunk, Lutz Hentschel, Instagram

Libysche Küste: Mehr als tausend Menschen aus Seenot gerettet Neu Bamf-Skandal: Was wusste Angela Merkel - und warum schweigt sie? Neu
Behälter mit Blut auf Mallorca gefunden: Spezialkräfte im Ebola-Einsatz Neu Nach Sturz aus Fenster: Kleinkind schwebt weiter in Lebensgefahr Neu
Mann verschanzt sich in Wohnung: Das SEK rückt an und überwältigt ihn Neu Update Deutschlandweit ein Problem: 3000 Menschen demonstrieren gegen die Kita-Krise Neu Opa fällt mit Enkel Baum, dann trifft ihn der meterhohe Stamm! Neu Weder Hund noch Wolf: Experten rätseln über dieses mysteriöse Wesen Neu Hier lassen es sich RB-Leipzig-Schnuckel Sabitzer und Katja Kühne gut gehen Neu Ob beruflich oder privat: So beeinflussen Zähne Dein Leben 8.798 Anzeige Nicht angeschnallt: Mann stirbt bei Frontal-Crash Neu Er wollte ihn töten! Brad Pitt wird durch Morddrohung zum echten Held Neu Mit diesen drei Tipps bleiben Erdbeeren bis zum Essen frisch Neu Jimi Blue Ochsenknecht will unbedingt zurück zu "Let's Dance", aber lässt ihn RTL auch? Neu Darsteller gesucht: Werde das Gesicht eines coolen Werbespots 2.470 Anzeige Junge Frau öffnet Getränkedose und wird schwer verletzt Neu So wurden Abgeordnete mit geschönten Berichten über die Bundeswehr verarscht 1.012 Einfach vergessen: Einjähriges Kind stirbt grausamen Hitzetod in Auto 3.084 Kein Scheiß! Dieses Tattoo prangt auf dem Bein eines SGE-Pokalhelden 999 Reifen geplatzt! Lkw kippt samt Mähdrescher auf Autobahn um und verursacht Mega-Staus 1.988 Kurdendemo in Köln: Zwei türkische Politiker dürfen nicht sprechen! 872 Du kannst Programmieren? Dann suchen wir genau Dich! 18.623 Anzeige Hinterhältiger Überfall auf Flüchtlingsunterkunft 400 Ironman Jan Frodeno rettet fünf Menschen das Leben 1.706 Seniorin fährt ungebremst in Motorrad-Gruppe! 69.006 Hier kommt "Die beste Klasse Deutschlands" her 586 Nach Anruf: Schwerbewaffnete Polizisten und SEK stürmen Wohnungen! 2.359 Am Kölner Heumarkt: Warum stehen hier alle für ein Eis an? 1.067 Klare Ansage: Ihm würde Schwesta Ewa gerne eine klatschen 1.243 Tränendrama bei Sara Kulka: Zweifach-Mama eilt nach Hause 1.448 Zoff um Bettensteuer: Jetzt entscheiden die obersten Richter 456 Der Wetterdienst warnt: Nach der Hitze rollen Gewitter, Starkregen und Hagel auf uns zu 80.472 Heftig! Typ ergaunert sich im Bekanntenkreis eine halbe Million 1.087 Sohn wie Diktator genannt: Paar muss vor Gericht 3.508 Frau geht aus Sorge um ihr ungeborenes Baby zum Arzt: Was die Mediziner finden, ist krass 10.037 Ehepaar lebt mehrere Tage als Millionär, ohne es zu wissen 3.876 Festnahme! 11-Jähriger soll Jungen (7) vergewaltigt haben 8.903 Bewaffnetes Räuber-Trio stürmt in Supermarkt und jeder schnappt sich eine Kassiererin! 2.686 Steht Opel nun endgültig vor dem Aus? 6.382 Mann stürzt 30 Meter in die Tiefe: Deutsche wird zur Lebensretterin 1.216 Schreckliches Unglück in Hamburg! Jugendlicher stirbt beim U-Bahn-Surfen 2.010 Datenschutz-Wahnsinn: Kein Livestream von Gottesdiensten mehr! 895 Alarmierend! So viele Rechtsextreme und Islamisten sind bei der Bundeswehr 757 Unglück am Gleis: 19-Jähriger wird von S-Bahn erfasst und stirbt 2.274 Notorious JB! Boateng rappt eigenen WM-Song 430 "War 1945 dabei": Schlimme Erinnerungen nach Bombenfund in Dresden 8.273 Hunderte Tote! Schlimmste Grippewelle seit Jahren ist vorbei 842 Aufgepasst: AnnenMayKantereit veröffentlichen neue Tourdaten! 707 Wohlstand in Osteuropa: Es wird immer schwerer, Erntehelfer zu finden 1.452 Raubüberfall auf "Hans im Glück" vorgetäuscht: Mitarbeiter bringt sich um 16.742