"Das kannst du eigentlich nur träumen": Justin Löwe nach Dynamo-Sieg in Aue glücklich

Aue - Es war der erste Sieg für Dynamo Dresden im Jahr 2019, und was für einer. Im Sachsenderby gegen Erzgebirge Aue gewann die SGD 3:1. TAG24 hat die Stimmen zum Spiel:

Justin Löwe (m) war der Matchwinner des Abends.
Justin Löwe (m) war der Matchwinner des Abends.  © Frank Kruczynski

Pascal Testroet: "Das waren Nuancen, die entschieden haben. Markus Schubert hält meinen Kopfball überragend, im Gegenzug fällt das 2:1 für Dresden mit einem abgefälschten Schuss. So ist Fußball. Wir müssen den Kopf hochnehmen. Heute fällt es schwer, morgen auch noch, aber wenn wir Mittwoch im Bus nach Bielefeld sitzen, müssen wir nach vorn gucken."

Dominik Wydra: "Wir haben in der zweiten Hälfte schlecht gespielt, schlecht verteidigt, keine Chancen herausgespielt. Das war schwach und das nach einer guten ersten Hälfte. Keine Ahnung, warum."

Justin Löwe: "Reinkommen im Derby und das entscheidende Tor schießen. Das kannst du eigentlich nur träumen. Ich habe einfach nur gedacht, der kommt, drauf damit. Dass er abgefälscht so ins Eck fliegt - geil!"

Florian Ballas: "Wir haben bei der Anreise gefühlt 500 Stinkefinger gezeigt bekommen, wurden beleidigt und Berko stank nach einer Bierdusche wie eine Kneipe. Daher ist der Sieg ein super Gefühl."

Pascal Testroet (r) im Zweikampf mit Dario Dumic.
Pascal Testroet (r) im Zweikampf mit Dario Dumic.  © Frank Kruczynski

Mehr zum Thema FC Erzgebirge Aue:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0