Zwei mutmaßliche Täter nach Magdeburger Aufstiegsrandale gefasst

Magdeburg - Zwei von insgesamt zehn mit den Aufstiegsrandalen des 1. FC Magdeburg gesuchten Fußballfans sind von der Polizei gefunden worden.

Links der 22-jährige, rechts der 20-jährige Tatverdächtige. Sie sollen nach dem geglückten Aufstieg des 1. FC Magdeburg in der Innenstadt randaliert haben.
Links der 22-jährige, rechts der 20-jährige Tatverdächtige. Sie sollen nach dem geglückten Aufstieg des 1. FC Magdeburg in der Innenstadt randaliert haben.  © Polizei

"Zwei Personen konnten namentlich bekannt gemacht werden", so Polizeisprecherin Beatrix Mertens am Freitag.

Bei den beiden Tatverdächtigen handelt es sich um einen 20- und einen 22-jährigen Mann. Sie stehen in dringendem Verdacht, am Abend des 21. April nach dem 2:0-Erfolg des FCM gegen Fortuna Köln und dem damit erreichten Aufstieg in die 2. Fußball-Bundesliga schweren Landfriedensbruch begangen zu haben.

Mertens: "Nach Veröffentlichung der ersten Fotos gingen bereits zahlreiche Hinweise bei der Ermittlungsgruppe 'Aufstieg' ein, deren Auswertung derzeit andauert."

Nach acht dringend Tatverdächtigen wird nach wie vor gefahndet. Ihr könnt Euch ihre Bilder >>>hier noch einmal anschauen.

Am Abend des 21. April eskalierte die Situation in Magdeburg.
Am Abend des 21. April eskalierte die Situation in Magdeburg.  © Tom Wunderlich

WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0