Amateur-Fußballer (24) bricht beim Training tot zusammen!

Berlin - Schock und Trauer weit über den Berliner Fußball hinaus! Ein junger Amateur-Spieler brach am Dienstag beim Training zusammen, starb kurz darauf in der Klinik.

Damantang Camara vom Berliner SC wurde nur 24 Jahre alt.
Damantang Camara vom Berliner SC wurde nur 24 Jahre alt.  © Berliner SC Fußball

Am Samstag gegen Stern 1900 (2:2) kämpfte Stürmer Damantang "Dammi" Camara noch mit seinem Berliner SC um den Sieg – am Dienstag kämpfte er um sein Leben. Und verlor diesen Kampf.

Beim Training brach der 24-Jährige plötzlich auf dem Platz in Wilmersdorf zusammen und konnte nicht mehr reanimiert werden.

In einer emotionalen Mitteilung teilte sein Verein mit: "Damantang Camara, unserer Spieler der Ersten Herren, ist gestern Abend bei einer Trainingseinheit zusammengebrochen und kämpfte seit diesem Moment mit Hilfe des Notarztes um sein Leben. Schon im Krankenhaus, verlor er nach wenigen Stunden diesen Kampf. Wir sind völlig fassungslos!"

Bereits im Jahr 2014 musste der talentierte Kicker seine Regionalliga-Karriere beim SC Viktoria 89 aufgrund eines Herzfehlers beenden. Jetzt hat ihn dieser angeborene Herzfehler vermutlich das Leben gekostet. Die genaue Ursache ist jedoch noch nicht geklärt.

Man habe mit Dammi nicht nur "einen hervorragenden Fussballspieler mit eingebauter 'Torgarantie'" verloren, sondern "vor allem einen tadellosen Sportsmann und sehr feinen Menschen."

Große Geste: Der SV Tasmania Berlin startete spontan eine Spendenaktion für die Familie und Hinterbliebenen des Verstorbenen. Camara hinterlässt einen kleinen Sohn (2).

Auch bei anderen Vereinen ist die Anteilnahme riesig! So postete Blau-Weiß 90 Berlin bei Twitter: "Wir sind geschockt von der Nachricht! Viel Kraft und allerherzlichstes Beileid an die Familie und Mitspieler"

Das nächste Spiel von Dammis Berliner SC gegen den BFC Preussen am Samstag wurde natürlich abgesagt.

Titelfoto: Berliner SC Fußball