Kurios: Deutsche Fußball-Mannschaft steigt mit Minuspunkten ab

Niederbayern - Einem nackten Mann kann man nicht in die Tasche greifen, besagt eine Redensart. Doch Ausnahmen bestätigen nun mal die Regel. Den niederbayerischen Amateur-Kickern vom SV Hintereben II wurde genommen, obwohl sie über nichts oder fast nichts verfügten.

Die Kicker vom SV Hintereben sorgten wohl für ein absolutes Novum im Fußball. (Symbolbild)
Die Kicker vom SV Hintereben sorgten wohl für ein absolutes Novum im Fußball. (Symbolbild)  © 123RF

Wirft man einen Blick auf die Tabelle der A-Klasse Waldkirchen, traut man seinen Augen kaum: Auf dem letzten Platz nach 22 Spieltagen stehen die Amateur-Kicker vom SV Hintereben II mit sage und schreibe MINUS zwei Punkten.

Auch wenn es sich nicht zweifellos belegen lässt, handelt es sich hier wohl um ein absolutes Novum. Noch nie dürfte eine Fußball-Mannschaft am Ende einer Saison mit Negativpunkten dagestanden sein.

Zugegeben, mit 21 Niederlagen, einem Unentschieden und einer Tordifferenz von minus 107 Toren haben die Kicker vom SV Hintereben II den Abstieg wohl verdient. Doch wie steht man am Ende einer Saison mit Minuspunkten da?

Bereits am 6. Spieltag unterlief dem HSV der verheerende Fehler: Im Auswärtsspiel in Fürsteneck setzte der Verein einen Spieler ein, der eigentlich nicht spielberechtigt gewesen wäre. Daraufhin entschied der Bayerische Fußball-Verband (BFV) und ein Sportgericht dem Amateur-Klub drei Punkte abzuziehen.

Und so sorgte der SV Hintereben II wohl für ein absolutes Novum im Fußball. Auch in der kommenden Saison will der Verein wieder zwei Mannschaften stellen.

Nächste Saison will der SV Hintereben II wieder angreifen. (Symbolbild)
Nächste Saison will der SV Hintereben II wieder angreifen. (Symbolbild)  © 123RF

Titelfoto: 123RF

Mehr zum Thema Sport Diverses:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0