Nach Kälte und Schnee! So heftig kommt der November-Sommer nach Deutschland

Top

Ungewohnt großer Flüchtlings-Ansturm! Über 500 Migranten binnen 48 Stunden

Top

Mysteriöse Frau identifiziert?! Fall Maddie McCann nimmt endlich wieder Fahrt auf

17.228

Teenager stürzt von Klippe 10 Meter in die Tiefe, Helfer fallen hinterher

4.379
10.160

Nach Anschlag auf BVB-Bus: Verdächtiger Islamist festgenommen!

+++ Die Polizei spricht von terroristischem Hintergrund +++ Ein Mann wurde festgenommen +++ Es soll noch ein weiterer Mann in den Anschlag auf den BVB-Bus involviert sein +++
Nach dem Anschlag auf den Mannschaftsbus des BVB hat die Polizei einen Verdächtigen festgenommen.
Nach dem Anschlag auf den Mannschaftsbus des BVB hat die Polizei einen Verdächtigen festgenommen.

Dortmund - Die Polizei hat im Zusammenhang mit dem mutmaßlichen Terroranschlag auf den BVB-Mannschaftsbus einen Islamisten als Tatverdächtigen festgenommen.

Bei dem Mann und einem ebenfalls aus dem islamistischen Spektrum stammenden weiteren Verdächtigen seien die Wohnungen durchsucht worden, sagte die Sprecherin der Bundesanwaltschaft, Frauke Köhler, am Mittwoch in Karlsruhe.

Es werde geprüft, ob gegen den Festgenommenen Haftbefehl beantragt werde. Köhler sprach von einem terroristischen Hintergrund der Tat. Eine abschließende Bewertung sei aber noch nicht möglich.

Nach Angaben von Köhler waren die drei Sprengsätze mit Metallstiften bestückt. Ein Metallstift habe sich in die Kopfstütze eines Bussitzes gebohrt.

Die Polizei geht von einem terroristischen Hintergrund aus.
Die Polizei geht von einem terroristischen Hintergrund aus.

Die Sprengsätze hätten eine Sprengwirkung von mehr als 100 Metern gehabt.

Die Frage nach dem Zündmechanismus und der Art des Sprengstoffes sei Gegenstand der kriminaltechnischen Untersuchungen. Die genaue Motivlage des Anschlags sei derzeit noch unklar.

Köhler sagte, am Anschlagsort seien drei Bekennerschreiben mit gleichem Text gefunden worden. Demnach scheine ein islamistischer Hintergrund der Tat möglich. Unter anderem werde in den Schreiben der Abzug von Tornado-Kampfflugzeugen der Bundeswehr aus Syrien und die Schließung des US-Luftwaffenstützpunktes Ramstein gefordert, bestätigte sie. Experten würden das Schreiben besonders auch unter islamwissenschaftlichen Gesichtspunkten untersuchen.

Bei einem in der Nacht im Internet auf der Seite "linksunten.indymedia.org" veröffentlichten weiteren Bekennerschreiben bestünden nach einer ersten Bewertung erhebliche Zweifel an der Echtheit.

In dem Schreiben wird ein linksextremistischer Hintergrund des Anschlags behauptet.

Update, 18:50 Uhr: Auch der bundesdeutsche Innenminister Thomas de Maizière ist zum neu angesetzten Champions-League-Viertelfinale gereist. "Wir wollen das solche Spiele stattfinden, wir wollen dem Terror nicht weichen", sagte der CDU-Politiker dem TV-Sender Sky.

Update, 18:40 Uhr: BVB-Chef Hans-Joachim Watzke sieht die umgehende Neuansetzung des Champions-League-Spiels gegen AS Monaco nach dem Anschlag auf den Teambus von Borussia Dortmund als richtiges Zeichen. "Ich bin der Mannschaft unheimlich dankbar, dass sie sich zur Verfügung stellt", sagte der Borussia-Geschäftsführer dem TV-Sender Sky am Mittwoch kurz vor Anpfiff des Viertelfinal-Hinspiels. "Das Wichtigste ist, dass die Demokratie und unsere freiheitliche Grundordnung auf dem Prüfstand steht und die müssen wir stärken. Da leistet die Mannschaft einen weltweit beachteten Beitrag" fügte Watzke hinzu.

Update, 18:30 Uhr: Nach dem Anschlag auf den Mannschaftsbus von Borussia Dortmund hat BVB-Boss Reinhard Rauball die Reaktion der Fußballwelt gelobt. Der Fußball habe "einmal mehr und aller Unkenrufe zum Trotz eine großartige Botschaft in die Gesellschaft hinein gesendet, was Solidarität, Respekt, Hilfsbereitschaft angeht", sagte Rauball den Zeitungen der Funke-Mediengruppe.

Update, 18:07 Uhr: Die Mannschaft ist gut eine Stunde vor Beginn des neu angesetzten Champions-League-Spiels gegen AS Monaco im Dortmunder Signal Iduna Park eingetroffen. Der Bus wurde bei der Einfahrt in das Stadion von viel Beifall umstehender Fans begleitet.

Update, 17:16 Uhr: Die ARD hält an dem Dortmunder "Tatort", am Ostermontag (20.15 Uhr) im Programm, auch nach dem Anschlag auf den Mannschaftsbus von Borussia Dortmund fest. "Es bleibt bei dem Sendetermin am Ostermontag", teilte der Fernsehspielchef des Westdeutschen Rundfunks (WDR), Gebhard Henke, auf Anfrage mit. "Der "Tatort" kann aufgrund seiner zeitaktuellen inhaltlichen Ausrichtung der Realität nicht ständig ausweichen.", lautet die Begründung. Die "Tatort"-Folge, in der es um einen islamistisch motivierten Anschlag geht, hatte ursprünglich am 1. Januar ausgestrahlt werden sollen und wurde nach dem Terroranschlag auf den Berliner Weihnachtsmarkt auf Ostern verlegt.

Update: 17.14 Uhr: Dem beim Anschlag auf den Mannschaftsbus verletzten Dortmunder Fußballprofi Marc Bartra geht es nach eigenen Angaben "deutlich besser". Das schrieb der 26-Jährige am Mittwoch bei Twitter und Instagram auf spanisch und englisch. Auf einem Foto trägt der lächelnde Spanier einen Gipsarm und reckt den Daumen der gesunden linken Hand in die Luft. "Meine ganze Kraft widme ich meinen Mannschaftskameraden, den Fans und dem BVB für heute Nacht". Bartra war bei dem Anschlag an Hand und Arm schwer verletzt worden.

Update, 16:45 Uhr: Beim zweiten Tatverdächtigen, dessen Wohnung am Mittwoch durchsucht wurde, soll es sich um einen 28-jährigen Deutschen aus Fröndenberg (Kreis Unna) handeln. Auch ihm wird eine Nähe zur Terrororganisation "Islamischer Staat" vorgeworfen.

Update, 16:00 Uhr: Beim festgenommenen Tatverdächtigen soll es sich den Informationen von Express, Kölner Stadt-Anzeiger und DPA zufolge um einen 25-jährigen Iraker aus Wuppertal handeln, dem eine Nähe zur Terror-Vereinigung "Islamischer Staat" nachgesagt wird.

Update, 15:53 Uhr: Trotz des Anschlages möchte die Deutsche Fußball Liga (DFL) bei den letzten sechs Bundesliga-Spieltagen auf Bewährte Sicherheitskonzepte setzen: "Wir haben großes Vertrauen in die Arbeit der Sicherheitsorgane bei Fußballspielen und in die Tätigkeit der Ermittlungsbehörden", sagte DFL-Chef Christian Seifert am Mittwoch in Frankfurt am Main mit Blick auf den 29. Spieltag.

Ähnlich sieht dies der Deutsche Fußballbund (DFB) "Der DFB und die Liga und die Vereine tun sehr viel für die Sicherheit der Spieler und Fans. Vor allem außerhalb der Stadien sind die Einschätzungen und Hinweise der verantwortlichen Sicherheitsbehörden maßgeblich", schätzte DFB-Präsident Reinhard Grindel die Lage ein.

Update, 15:10 Uhr: Der sächische Fußball-Bundesligist RB Leipzig hat nach dem Anschlag vom Dienstagabend seine Solidarität mit Borussia Dortmund bekundet. "Wir fühlen in diesem schwierigen Moment mit dem BVB und allen Betroffenen. Trotz der schwierigen Situation wünschen wir der Mannschaft für das heutige Champions-League-Spiel viel Kraft und Erfolg", sagte Vereinschef Oliver Mintzlaff am Mittwoch. Wegen des Terror-Anschlags beim BVB-Spiel möchte der Club sein eigenes Sicherheitskonzept noch einmal auf den Prüfstand stellen.

"Der Vorfall beim BVB sensibilisiert uns noch einmal verstärkt. Wir werden in unserem Bestreben nach kontinuierlicher Optimierung unserer Sicherheitsprozesse im Bedarfsfall zusätzliche Maßnahmen ergreifen", hieß es von RB-Seite.

Update, 15:00 Uhr: Bundeskanzlerin Angela Merkel äußerte sich mit Blick auf das Spiel am Mittwochabend: "Wir hoffen, dass es ein friedliches und gutes Spiel werden kann."

Fotos: DPA

Mann will sich Wassermelone kaufen und bekommt jetzt 6,4 Millionen Euro

8.436

Wohltäter will Armen helfen, plötzlich sterben 17 Menschen

2.945

Frau lässt sich den Po vergrößern, danach ist ihr Leben nie wieder wie zuvor

4.712

Mutter installiert Kamera in Wohnung und erlebt den Schock ihres Lebens

10.261

Häufiger als gedacht: So schnell passieren Sexunfälle im Alltag

82.982
Anzeige

"Entsaften" und Blasenkatheter legen: Diese Dresdner Klinik ist speziell!

17.367

19-Jähriger wird festgenommen, doch sein Kumpel befreit ihn wieder

2.533

100 Meter Bungee Jumping: Lass Dich fallen !

1.145
Anzeige

Sohn will Eltern nicht wegen seiner Krankheit beunruhigen, jetzt ist er tot

6.870

Abscheulich: Köln-Anhänger werfen gehbehinderten Mainzer Fan auf Bahngleise

3.584

Janet Jackson: Fällt jetzt auch ihr die Nase ab?

2.662

Hast Du Lust, bei uns mitzumachen?

85.149
Anzeige

Schrecklich: Warum mussten diese Elefanten sterben?

1.029

Schock-Moment: Weltgrößtes Luftschiff reißt sich von Haltemast los

1.840

Kabel kaputt: 1500 Menschen ohne Festnetz, doch die Reparatur ist wenig Highspeed

1.200

5000 Mal stärker als Heroin! Horror-Droge in Deutschland angekommen

13.144

Junkie versteckt ein schreckliches Geheimnis in der Wohnung, bis ihn der Gestank verrät

4.450

Student vergewaltigt bewusstlose Frau und nimmt alles auf Video auf

3.830

Heiße Asche macht dieses Haus unbewohnbar

175

Rabatt-Betrug bei der Post: Millionen erfundene Briefe?

1.243

"Love, Baby, Yeah": Beschwerde wegen zu viel englischer Musik

807

Jugendliche Autodiebe liefern sich auf Drogen Verfolgungsjagd mit der Polizei

1.380

Dramatischer Gastod? Polizei entdeckt leblosen Fahrer auf A4-Rastplatz

15.176

Mann hält Frau (29) auf Friedhof Penis ins Gesicht und erlebt sein blaues Wunder

9.038

Unglaublich! Ein Nudelpaket kostet hier 110 Euro

1.540

Mann bei Unfall schwer verletzt! Verursacher winkt ab und fährt davon

607

Wenn Du in dieses Restaurant willst, musst Du Dich ausziehen

3.566

Gesichtserkennung macht aus normalen Bürgern Terroristen

2.115

22-Jähriger schwebt nach heftigem Schlag gegen den Kopf in Lebensgefahr

7.585
Update

Fass ohne Boden? Mehr Sex und Vergewaltigung bei der Bundeswehr

2.410

Tödliche Attacke auf Mutter: War es ihr Lebensgefährte?

1.734

Mehr und mehr Menschen leben auf der Straße: Wie kann man helfen?

858

Prinz William & Prinz Harry sind die neuen "Star Wars"-Schauspieler

395

Warum Bargeld für Hilfs-Organisationen plötzlich ein Problem ist

1.655

Sind diese drei Studenten die Hoffnung am Pop-Himmel?

921

Vor Prozess-Ende: Welche Strafe erwartet Anton Schlecker?

2.564

Frau vergisst ihr Hörgerät und Nachbarn denken, sie sei tot

463

Knast oder Spion: Geheimdienst will Islamisten anwerben

1.001

Weil sie auf den Beifahrersitz klettern will! Auto schießt rückwärts durch die Waschanlage

2.372

Kaum läuft die chinesische U20 das erste Mal in Deutschland auf, gibt es gleich einen Eklat

4.243

Mitten im historischen Stadtzentrum: Paar bumst auf dem Balkon

27.106

Hartz IV-Empfänger muss betteln, die Reaktion des Jobcenters macht sprachlos

14.966

Polizist erschießt drei Menschen und sich selbst

3.638

Die ganz ganz große Liebe: Natalia und ihr Yotta schweben auf Wolke 7

8.004

Sängerin wird verhaftet, weil sie verfüherisch Banane lutscht

2.557

Hier wird U-Bahn-Schläger von der Polizei ruhig gestellt

7.552
Update

Svenja starb bei der Loveparade: Ihr Vater kämpft für sie

1.871

Schwerer Frontalcrash: Geschockter Fahrer flieht von der Unfallstelle

4.962

Rätselhaftes Symbol auf dem Smartphone macht alle verrückt

7.728

16-jährige Artistin stürzt mehrere Meter in die Tiefe

5.570

19 Tote und acht Verletzte bei schrecklichem Wohnhausbrand

1.154

Nach elf Jahren gibt es "nur" noch 30 Risiken auf Pannen-BER

1.597

Verloren gegangener Junge erkennt seine Familie auf Fotos

5.852

Mann kann einfach nicht fassen, was er da in seinem Wasserglas findet

6.774

Erstickungstod! So gefährlich kann der Besuch in einer Shisha-Bar werden

2.003