Sie weint viel! Darum hat Annas Umzug zu Gerald nach Namibia Schattenseiten Top Nach "Gelber" Wut: Macron macht Geldgeschenke Neu Diesen "Einsatz" wird ein Feuerwehrmann nicht so schnell vergessen Neu Fahndung der Polizei: Gefangener flieht während Beerdigung Neu Egal, worauf Du stehst: So nimmt Dein Sexleben richtig Fahrt auf 2.244 Anzeige
5.159

Wechsel fix: Belgischer WM-Kracher kommt aus China zum BVB!

Nun soll es angeblich fix sein: Axel Witsel wechselt von Tianjin Quanjian aus China zu Borussia Dortmund

Der Transferhammer soll unter Dach und Fach sein: Borussia Dortmund hat wohl einen belgischen WM-Dritten unter Vertrag genommen.

Von Stefan Bröhl

Dortmund - Nun ist es endlich soweit! Nach wochenlangen Verhandlungen (TAG24 berichtete) hat Borussia Dortmund laut der Bild den belgischen WM-Star Axel Witsel unter Vertrag genommen.

Wird in Zukunft für Borussia Dortmund spielen: Belgiens Nationalspieler Axel Witsel.
Wird in Zukunft für Borussia Dortmund spielen: Belgiens Nationalspieler Axel Witsel.

Der 96-fache Nationalspieler erhält einen Vierjahresvertrag beim BVB und soll pro Jahr um die zehn Millionen Euro Gehalt bekommen.

Während der chinesische Verein vor einigen Tagen noch die Existenz von Witsels Ausstiegsklausel infrage stellte, hat er nun scheinbar akzeptiert, dass Dortmund diese ziehen und den 29-Jährigen für 20 Millionen Euro aus seinem Vertrag kaufen wird.

Auch Witsel dürfte erleichtert sein, dass die Wechselposse endlich vorüber ist, bekundete er doch schon vor Wochen sein Interesse, bei der Borussia zu spielen.

Der zentrale Mittelfeldspieler soll am Montag im Trainingslager des BVB in Bad Ragaz in der Schweiz ankommen und dann direkt zum Team stoßen.

Für Tianjin ist Witsels Wechsel ein bitterer Rückschlag, ist das Transferfenster in China doch bereits seit dem 13. Juli geschlossen.

Das kann Witsel

In der Champions League kreuzten sich 2014 die Wege von Axel Witsel (vorne-links) und Borussia Dortmund.
In der Champions League kreuzten sich 2014 die Wege von Axel Witsel (vorne-links) und Borussia Dortmund.

Witsel könnte sich wegen seiner Ruhe am Ball, seinen Anführerqualitäten, klugen Pässen, seiner Spielübersicht, Defensivqualität, Zweikampfhärte, Kopfballstärke und Erfahrung als große Verstärkung für den BVB erweisen.

Seine Fähigkeiten haben ihn bereits stolze 96 Länderspiele für Belgien (neun Tore) absolvieren lassen.

Mit den "Roten Teufeln" wurde er bei der Weltmeisterschaft in Russland starker Dritter und stand mit Ausnahme des unwichtigen letzten Gruppenspiels gegen England (1:0) in allen Begegnungen über die gesamte Spielzeit auf dem Platz.

Seine herausragenden Qualitäten sprechen für sich. Seine Karriere ist aber alles andere, als geradlinig verlaufen.

Witsel wurde in Lüttich geboren, wuchs vor den Toren der Stadt heran und erhielt seine fußballerische Ausbildung beim belgischen Top-Club Standard Lüttich. Er durchlief alle Nachwuchsteams und feierte bereits mit 17 Jahren sein Profi-Debüt.

Bei der WM 2018 stand Axel Witsel (l.) in sechs von sieben Spielen über 90 Minuten auf dem Feld.
Bei der WM 2018 stand Axel Witsel (l.) in sechs von sieben Spielen über 90 Minuten auf dem Feld.

2008 und 2009 wurde er belgischer Meister, in der darauffolgenden Spielzeit veränderte eine Szene seinen gesamten Werdegang. Am 30. August 2009 foulte Witsel RSC-Anderlecht-Innenverteidiger Marcin Wasilewski so übel, dass der einen Schien- und Wadenbeinbruch erlitt.

Der damals 20-Jährige erhielt die Rote Karte, eine Acht-Spiele-Sperre und bekam von der schockierten belgischen Fußballszene schlimme Vorwürfe und Beleidigungen zu hören.

Er bekam Morddrohungen, weshalb das Haus seiner Eltern unter Polizeischutz gestellt werden musste. Der von der Karibikinsel Martinique stammende Vater sprach davon, dass immer wieder Steine durchs Fenster flogen.

Das alles veränderte den belgischen Fußballer des Jahres 2008. Andere wären daran zerbrochen. Witsel legte sich hingegen ein dickes Fell zu, wurde mental stärker und ausgeglichener.

Der gelernte Offensivspieler reifte über insgesamt fünf Jahre bei Lüttich (194 Spiele) zu einem Klassespieler und gab zwischenzeitlich am 26. März 2008 sein Debüt in der Nationalelf.

Benfica Lissabon holte ihn im Sommer 2011 für schlappe neun Millionen Euro. Dort wurde er zum defensiven Mittelfeldspieler umgeschult und füllte seine Rolle so gut aus, dass sich Zenit St. Petersburg seine Dienste ein Jahr später ganze 40 Millionen Euro kosten ließ.

Axel Witsel (r.) im BVB-Trikot beim Testspiel gegen Lazio Rom.
Axel Witsel (r.) im BVB-Trikot beim Testspiel gegen Lazio Rom.

Sein Wechsel zum russischen Spitzenclub verwunderte 2012 die Fußballwelt. Denn schon damals hätte er in eine der Eliteligen der Welt wechseln können.

Dazu wäre es im Sommer 2016 beinahe gekommen. Doch Zenit schickte die Dokumente am letzten Tag der Transferperiode nicht rechtzeitig zu Witsels vermeintlichem neuen Club - Juventus Turin!

Statt nach Italien wechselte der edle Techniker Anfang Januar 2017 dann nach 180 Spielen für Zenit überraschend zu Tianjin Quanjian nach China, wo er ein astronomisches Jahresgehalt von 18 Millionen Euro bekommen soll!

Da er sich nun scheinbar wieder sportlich beweisen will, ist er anscheinend bereit, deutliche Gehaltseinbußen in Kauf zu nehmen.

Kommt er, dürfte er im BVB-Mittelfeld gesetzt sein. Auch der andere Neuzugang für das Spielzentrum, Thomas Delaney, hat gute Karten.

Akteure wie der Ur-Dortmunder Nuri Sahin (29) würden bei einem entsprechenden Angebot wohl ebenso wenig Steine in den Weg gelegt, wie dem dauerverletzten Sebastian Rode (27) oder Youngster Dzenis Burnic (20), der noch nicht reif genug für einen Kaderplatz in der 1. Bundesliga zu sein scheint.

Man darf also gespannt sein, wie sich der Dortmunder Kader nach dem Witsel-Coup in den kommenden Wochen verändern wird.

Axel Witsel spielt erstmals in seiner Karriere in einer großen Liga.
Axel Witsel spielt erstmals in seiner Karriere in einer großen Liga.

Fotos: DPA

Mann schüttelt Baby fast tot: Viereinhalb Jahre Haft gefordert Neu Techno-Party auf dem SEMF: So viele Drogen wurden konsumiert Neu Chefarzt-Behandlung im Krankenhaus? So einfach kannst Du sie haben! 9.360 Anzeige Hilferufe in der Nacht: Sollte ein 68-Jähriger brutal erschlagen werden? 1.491 Boris und Lilly Becker: Richterin verrät pikantes Detail zur Scheidung 2.105 Geschenke-Tipps, die die Welt verbessern und Freude bereiten! 303 Trennung per Kussfoto: Ehe-Aus bei Janin und Kostja Ullmann 1.846 Jetzt mitmachen und gewinnen: REWE verlost jeden Tag neue Gutscheine 4.450 Anzeige Um 6,8 Millionen Euro beschissen: Banker muss hinter Gitter! 78 Wegen Zwangsprostitution an Freundin: Hausmeister muss so lange in den Knast 70 Kampf gegen Missbrauch: Nadia Murad bekommt Friedensnobelpreis 26
Männer missbrauchen Frau in Weingut: So lange müssen sie jetzt in den Knast 1.578 Blutige Messerattacke: Junger Mann (17) ersticht seine Ex-Freundin (16) 3.061 Nach der Pleiten-, Pech- und Pannenserie! AIDAnova sticht in See 1.176 Zoll findet echtes Leopardenfell, Waffen und Plüschhunde 81 Kriegsverbrechen: Folterte Syrer halbnackte Männer mit Kabel? 2.037 Zu krank? Andreas Kümmert muss seine Tour absagen! 1.246
Wow! Ist das die krasseste Choreo des Jahres? 1.876 Wer hat obenrum mehr? Katzenberger misst sich mit den Klitschko-Brüdern 511 "Katastrophale Zustände!" Berliner Asylaufnahme scharf kritisiert 593 Kölner stellte Blitzer-Attrappe im Vorgarten: So hat das Gericht entschieden 517 Thüringer gewinnt über zwei Millionen Euro im Lotto 695 Wegweisendes Urteil? Bundesverfassungsgericht prüft Hartz-IV-Kürzungen 1.769 Vermisste Frau tot aus See geborgen 503 Hässlicher Baum von Pulsnitz: Kurzen Prozess mit der Krüppelfichte gemacht 4.235 Tierischer Einsatz: Polizisten retten "Bruno" von der Autobahn 320 Exotische Hamburgerin will "Playmate des Jahres" werden 1.734 Drama in Köln! Totes Kind (2) in Flüchtlingsheim entdeckt 2.830 Update Terroranschlag! Mehrere Schwerverletzte, Baby und Mutter in Lebensgefahr 8.400 Wer hier in den Heiligabend-Gottesdienst will, muss Ticket vorzeigen 101 Mehrere Verletzte: "Gelbwesten" greifen in Frankreich ausländische Laster an 2.180 Mutter denkt 69 Jahre lang, dass Tochter bei Geburt gestorben wäre, dann treffen sich die beiden 1.815 Trotz psychischer Probleme: Sechs Jahre Haft für deutschen Taliban 87 Junger Mann soll Sechsjährige auf Parkplatz missbraucht haben 3.022 Wut wegen Warnstreik? Mann verletzt Bahnmitarbeiterin 1.123 Pannen bei Ermittlungen? Fall von ermordeter Georgine (†14) wirft Fragen auf 1.226 Frau von George Clooney greift Donald Trump an 3.234 GZSZ-Hochzeit bei Felix und Laura: Doch ein Detail wirft Fragen auf! 2.619 Unfallwagen bleibt aufrecht an Straßenschild gelehnt stehen 1.885 Das Aus für den Trainer: Arminia trennt sich von Jeff Saibene 644 Rückruf Antibaby-Pille "Trigoa": Längerer Zeitraum betroffen! 929 "Eiserne Lady" des Eiskunstlaufs: Jutta Müller wird 90 3.840 Katze weckt ihre Besitzer in der Nacht und rettet ihnen das Leben 1.811 Ekel-Taxifahrt: Fahrer bietet 24-Jähriger an, mit anderen Leistungen zu bezahlen 4.435 78 Morde! Polizist lauerte jahrelang Frauen auf, vergewaltigte und tötete sie 4.327 Messer und Baseballschläger: Streit zwischen zwei Familien eskaliert 391 Mysteriöser Tod im Google-Hauptsitz: Mitarbeiter (†22) stirbt am Schreibtisch 8.038 Polizei sucht diesen mutmaßlichen Sexualstraftäter! 1.712 Dieser Aufkleber kann Kinderleben retten 2.251