Medienbericht: Mario Götze wird den BVB verlassen

Dortmund - Die Zeichen standen bereits auf Abschied. Nun ist es wohl offiziell. Wie die Bild am Montag berichtet, wird Mario Götze (27) Borussia Dortmund am Saisonende definitiv verlassen.

Mario Götze im Dortmunder Trainingslager am Ball, hinter ihm Youngster Giovanni Reyna
Mario Götze im Dortmunder Trainingslager am Ball, hinter ihm Youngster Giovanni Reyna  © David Inderlied/dpa

Angeblich sei Bild-Informationen zufolge eine Einigung zwischen dem Kicker und dem Traditionsverein außer Reichweite, sodass es keine Verlängerung des im Sommer 2020 auslaufenden Vertrages gäbe. Somit könnte Götze im Sommer ablösefrei verlassen.

Interessenten gibt es bereits. Einerseits aus Italien. Auch Bundesligist Hertha BSC, mit Trainer Jürgen Klinsmann soll Interesse am Weltmeister-Torschützen des Jahres 2014 angemeldet haben.

Laut Bild zählt Götze mit bis zu 10 Millionen Euro Salär zu den Großverdienern, müsste künftig Gehaltseinbußen hinnehmen.

In der Spielzeit 2019/20 kam der 27-Jährige nur elfmal in der Liga zum Einsatz, davon mehrfach sogar nur als Joker. Götze gelangen drei Treffer.

Zum Vergleich: Seine Team-Kollegen Marco Reus und Jadon Sancho haben in der Hinrunde jeweils neun Tore für Borussia Dortmund erzielt.

Mario Götze und der BVB

Über die Jugend-Stationen SC Ronsberg und Hombrucher SV 09/72 gelangte Mario Götze 2001 zu Borussia Dortmund. Bei den Borussen durfte er 2009 im Alter von 17 Jahren und fünf Monaten zum ersten Mal in der Bundesliga ran. Mit den Westfalen wurde Götze gleich zweimal Deutscher Meister (2010/11 und 2011/12) und gelangte bis ins Champions-League-Finale, wo Dortmund Bayern München knapp unterlag. Anschließend wechselte Götze zum FC Bayern München, bevor er 2016 zu den Schwarz-Gelben zurückkehrte. 2016/2017 gelang Götze mit dem BVB der DFB-Pokalsieg. 2019 wurde Dortmund mit ihm Supercup-Sieger.

Am letzten Hinrundenspieltag durfte Mario Götze noch einmal von Beginn an spielen, jubelt hier mit Thorgan Hazard über den Dortmunder Führungstreffer.
Am letzten Hinrundenspieltag durfte Mario Götze noch einmal von Beginn an spielen, jubelt hier mit Thorgan Hazard über den Dortmunder Führungstreffer.  © DPA / Uwe Anspach

Mehr zum Thema Borussia Dortmund:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0