Grausame Taten! Haben mehrere Altenpfleger hilflose Senioren getötet?

Top

Melanie Müller exklusiv über ihre Entbindung und den Namen der Tochter

Top

Transporter kippt in Baustelle um: Gaffer behindern Bergungsarbeiten auf A4

Neu

Wo steckt der Kettensägen-Angreifer?

Neu

Tag24 sucht genau Dich!

32.896
Anzeige
2.822

"Zeichen gegen Gewalt": 88 BVB-Fans haben jetzt Stadionverbot

Das war es dann wohl mit Live-Bundesligafußball für 88 Fans - und zwar deutschlandweit!
Das war es dann wohl mit Live-Bundesligafußball für 88 Fans - und zwar deutschlandweit!
Das war es dann wohl mit Live-Bundesligafußball für 88 Fans - und zwar deutschlandweit!

Frankfurt - Der Deutsche Fußball-Bund hat bundesweite Stadionverbote gegen 88 potenzielle Gewalttäter aus dem Fan-Umfeld von Borussia Dortmund verhängt.

Diese waren am vergangenen Samstag auf dem Weg zum Bundesligaspiel des BVB bei Darmstadt 98 (2:1 für Darmstadt) in zwei Bussen gestoppt worden. Polizeibeamte hatten Pyrotechnik, Sturmhauben, Kampfsporthandschuhe und Schmerzmittel sichergestellt.

Aufgrund der besonderen Gefährdungssituation würden diese Verbote umgehend umgesetzt, teilte der DFB am Donnerstag mit. Auch BVB-Präsident Reinhard Rauball hatte entsprechende Maßnahmen gegen die Hooligans gefordert.

"Diese schnelle Entscheidung, die in enger Abstimmung mit Borussia Dortmund getroffen wurde, ist ein weiteres deutliches Zeichen gegen Gewalt rund um Fußballspiele", sagt Hendrik Große Lefert, Sicherheitschef des DFB. "Sie zeigt, dass Vereine und der DFB konsequent durchgreifen."

Die Zentrale Informationsstelle Sporteinsätze (ZIS) hatte nach eigenen Angaben schon am Mittwoch die Daten von den 88 Betroffenen an den DFB weitergegeben. Diese Informationen waren der ZIS durch die hessische Polizei zur Verfügung gestellt worden. "Die Zuständigkeit für die Prüfung und Verhängung eines bundesweiten Stadionverbotes in einem solchen Fall liegt regelmäßig beim DFB", erklärte am Donnerstag ZIS-Leiter Jürgen Lankes in Duisburg. Deshalb sei der DFB für die ZIS auch erster Ansprechpartner in einem solchen Fall.

Borussia-Präsident Rauball hatte die Preisgabe der Daten der 88 Betroffenen gefordert und gefordert, "dass Worten nun Taten folgen". Das Polizeipräsidium Südhessen hatte konstatiert, dass sich die Gruppe "konspirativ und strukturiert" mit dem Ziel zusammengeschlossen habe, Straftaten zu begehen und dabei Identitäten zu verschleiern.

Fotos: DPA

Diese Kosmetik macht krank. Großbritannien will das jetzt ändern

Neu

Sehnsucht nach Alkohol und Kippen? Sara Kulka schockt mit Instagram-Post

Neu

"Horror-Haus": Was bringt der Folterprozess noch ans Licht?

Neu

KMN vs. Miri: Was steckt hinter dem Rapper-Krieg auf Dresdens Straßen?

Neu

Der Westen wird schneller alt, als der Osten

Neu

Krasse Masche! Duo kassiert fast 22.000 Euro Pfand ohne Leergut

7.740

Mit diesem Tool weisst Du alle Neuigkeiten als Erster

25.645
Anzeige

Parkplatz-Not: Mann baut Schranke einfach ab

1.329

Endlich! Motsi Mabuse zeigt sich ohne Perücke

19.422

Heftiger Unfall auf der A4! Lkw schleudert komplett durch Leitplanke

17.310

Schwerer Unfall! 11-Jähriger von Taxi erfasst

336

Spionage-App! China soll Muslime zwingen, sich überwachen zu lassen

842

Ein Detail auf diesem Bild verrät, dass sie sich für nichts zu schade ist...

7.214

Kommt bald das Pfand für Coffee-to-go-Becher?

713

Junge Frau stirbt bei Frontalcrash

403

Allergische Reaktionen! Einige dieser veganen Joghurts solltet Ihr nicht essen

557

So emotional verabschieden sich Linkin Park von Sänger Chester

6.323

Abgebrüht oder unsicher? So ticken selbstverliebte Männer wirklich

1.041

Alle konnten zusehen: Auf dieser Bank hat's ein Pärchen getrieben

26.509

Tragödie auf der A13: Zwei Lkw-Fahrer sterben nach Unfällen

5.612

Hintergehen die Kliniken die Kassenärztlichen Vereinigungen?

145

Drei Männer auf einem Dach lösen SEK-Einsatz aus

2.967

Schock-Diagnose! Millionen Frauen könnten diese Krankheit bekommen

11.997

Nikab-Verbot: Ein Bundesland bekommt Unterstützung von türkischer Gemeinde

1.916

Todesursache geklärt: So brutal wurde der 22-jährige Boxer ermordet

10.610

Feuer bricht auf Donau-Schiff aus! Zimmer komplett ausgebrannt, Menschen verletzt

3.728

Brutaler Überfall! Mehrere Männer quälen Jugendliche mit Elektroschocker

5.179

Eintracht in Tirol gelandet. Kovac muss Problemfall Salced lösen

89

Aus Protest! Wütende Anwohner bauen Mauer um neues Flüchtlingsheim

14.813

Muss der DFB bald 26 Millionen Euro Steuern nachzahlen?

770

Frau zerkratzt Streifenwagen, dann eskaliert die Situation

530

Nach Duschen in Fitnessstudio - Mann kann vor Schmerzen nicht mehr laufen

8.598

Das gab's noch nie! ALDI verblüfft mit krasser Veränderung

14.726

Schwarzfahrer transportiert kiloweise Drogen im Rucksack

1.297

Darf man die schweizer Hanf-Zigaretten eigentlich mit zu uns nehmen?

4.911

Dieser US-Megastar macht jetzt Mode für Aldi

1.344

Lamborghini ausgeliehen, dann macht der Besitzer eine seltsame Entdeckung

11.114

Im Hochsicherheits-Gefängnis: Insassen klauen 46 Kilo Fleisch und verstecken es

1.482

Massenmörder-Bär: Warum seinetwegen 200 Schafe von der Klippe sprangen

2.058

Als Polizei ihre Wohnung stürmt und Drogen findet, fällt eine Mutter aus allen Wolken

3.883

Nach Skandal-Video im Polizeiauto: Nino de Angelo bereut Suff-Fahrt

1.745

Lärm in Frankfurt: Härtere Regeln für Nachtflugverbot?

134

Weil er den Job nicht bekam: Rentnerin mit Kissen erstickt

1.717

Weil er anderen Glauben hat: Gang verprügelt 25-Jährigen in Shisha-Bar

4.357

Alles wegen einer Katze! BMW fällt Laternenmast

4.757

50 Passagiere evakuiert. Verhinderte Polizei auf A13 einen Busbrand?

4.415

Geburtstagskind mit 4,48 Promille auf dem Mofa erwischt

2.855

Polizeieinsatz in Kassel sorgt für Bahn-Chaos

210

Kettensägen-Angreifer nach Deutschland geflüchtet?

11.911
Update

Lebensgefährliches Dengue-Fieber in diesem Urlaubsland stark ausgebrochen

6.400

Lebensgefahr! Hersteller ruft Rasselhammer für Kleinkinder zurück

617

Gegen die Einsamkeit: Ex-Hure fordert Sex auf Rezept

3.865

Achtung an alle Raucher: In diesem Land wird Euer Urlaub zur Qual

7.682

40.000 Euro übergab der Mann dem Fremden

385