Wegen Russland-WM: Saftige Finanzspritze für RB Leipzig

Leipzig - Bundesligist RB Leipzig bekommt von der FIFA eine Zahlung in Höhe von über 900.000 Euro.

Timo Werner (r.) war mit Deutschland bereits in der Gruppenphase ausgeschieden.
Timo Werner (r.) war mit Deutschland bereits in der Gruppenphase ausgeschieden.  © DPA

Für ihre vier WM-Teilnehmer Timo Werner (Deutschland), Emil Forsberg (Schweden), Yussuf Poulsen (Dänemark) und Yvon Mvogo (Schweiz) kassieren die Roten Bullen exakt 907.700 Euro. Das berichtet die PR-Agentur "Tonka".

Damit liegen die Sachsen in den Top 50 der Teams mit den höchsten Auszahlungen.

Spitzenreiter mit 4,42 Millionen Euro ist Manchester City, gefolgt von Real Madrid (4,32 Millionen) und dem FC Chelsea (3,96 Millionen). Der FC Bayern München kassiert 2,35, Borussia Dortmund 1,71, Borussia Mönchengladbach 1,66 und Eintracht Frankfurt 1,03 Millionen Euro.

Pro WM-Tag erhält jeder Verein für jeden Spieler dem Bericht zufolge 7236 Euro - egal ob er zum Einsatz kommt oder nicht. Die Ausgleichszahlung erfolgt für das Verletzungsrisiko jedes Kickers.

Insgesamt wurden rund 180 Millionen Euro verteilt.

RB-Geschäftsführer Oliver Mintzlaff freut sich über die Zahlung der FIFA.
RB-Geschäftsführer Oliver Mintzlaff freut sich über die Zahlung der FIFA.  © Picture Point

WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0