Europa in Gefahr: Eintracht geht nach Ujah-Doppelpack gegen Mainz unter 172
Abenteurer bleiben auf Expedition im Eis stecken: Tinder rettet sie! Neu
Mann nimmt über 100 Kilo ab und bedauert doch eine Sache Neu
Alles muss raus! Bevort dieser Markt in Zeitz schließt, holt Ihr Euch TEchnik so günstig wie nie! Anzeige
Feuer an Bord von Lufthansa-Maschine? A380 muss umkehren Neu
172

Europa in Gefahr: Eintracht geht nach Ujah-Doppelpack gegen Mainz unter

33. Spieltag der Fußball-Bundesliga: Eintracht Frankfurt spielt 0:2 (0:0) gegen den FSV Mainz 05

Der Traum vom Europa-League-Finale ist für die Eintracht ausgeträumt. Doch gegen Mainz wollten die Hessen die Chancen auf die Champions League wahren.

Von Angelo Cali

Frankfurt am Main - Den Traum vom Europa-League-Finale in Baku verpasste Eintracht Frankfurt in einer denkwürdigen Fußball-Schlacht um Haaresbreite. Im letzten Heimspiel der Bundesliga-Saison gegen den FSV Mainz 05 versäumten die Hessen aufgrund einer 0:2 (0:0)-Niederlage am Sonntag auch die vorzeitige Qualifikation für die Europa League und den Sprung zurück auf Tabellenplatz vier.

Pyrotechnik aus der Nordwestkurve der Commerzbank Arena vernebelte das Spielfeld komplett - der Anstoß verzögerte sich.
Pyrotechnik aus der Nordwestkurve der Commerzbank Arena vernebelte das Spielfeld komplett - der Anstoß verzögerte sich.

Anthony Ujah brachte die Gäste mit einem schnellen Doppelpack in Führung (53. und 57.) und sicherte somit die drei Punkte für die Mainzer.

Der 33. Spieltag - und somit der letzte Heimauftritt der SGE in der Commerzbank Arena - sorgte nochmals dafür, dass das Stadionrund von 51.500 Zuschauern eingenommen wurde und somit einmal mehr ausverkauft war.

Im Vergleich zum bitteren Ausscheiden im Europa-League-Halbfinale gegen den FC Chelsea (1:1/3:4 nach Elfmeterschießen) stellte Chef-Trainer Adi Hütter die Startelf nur auf einer Position notgedrungen um.

Mittelfeld-Abräumer Sebastian Rode erlitt im Spiel in London einen Knorpelschaden im rechten Knie, die Saison war somit für ihn gelaufen. Die Leihgabe von Borussia Dortmund wurde von Gelson Fernandes ersetzt.

"Lasst uns unsere Farben weiter durch Europa tragen" skandierten die Fans in der Nordwestkurve in Form eines riesigen Banners. Der Wunsch nach einer weiteren Saison im Europapokal war bei allein, die es mit der Eintracht halten, präsent wie nie.

Untermalt wurde die erneut sehenswerte Choreo der Frankfurt-Supporter von schwarz-weiß-roten Rauchgeschossen, die den Blick auf das Spielfeld komplett vernebelten. Der Anpfiff von Schiedsrichter Harm Osmers verzögerte sich somit um mehrere Minuten. Nach exakt sechs Minuten hatten alle Beteiligten wieder halbwegs den Durchblick, das Leder konnte endlich rollen.

In der Luft obenauf: Eintracht-Kapitän David Abraham im Kopfball-Duell mit dem Mainzer Anthony Ujah.
In der Luft obenauf: Eintracht-Kapitän David Abraham im Kopfball-Duell mit dem Mainzer Anthony Ujah.

Augenscheinlich kaum geschlaucht von den Strapazen der London-Reise sorgten Ante Rebic und Filip Kostic im Zusammenspiel für die erste sehenswerte Chance der Eintracht. Luka Jovics Abschluss aus fünf Metern Distanz war letztlich zu unplatziert (3.).

Zwei Minuten bediente Kostic den in den Strafraum vorgerückten Danny da Costa, der das Spielgerät aber nicht um Tor unterbringen konnte (6.). Munter ging es auch vor dem Kasten der SGE los: Einen Schuss aus spitzem Winkel von Danny Latza parierte Kevin Trapp jedoch souverän (9.). Nach einer kurzen Phase ohne große Aufreger hatte Rebic die Mega-Chance.

Der bärenstarke Kostic erkämpfte sich die Kugel auf der linken Seite und spielte auf den freistehenden Kroaten, der den Ball jedoch meterweit über das Tor von 05er-Keeper Florian Müller setzte (19.). Nur wenig später hätte Simon Falette beinahe den eigenen Torhüter überwunden. Einen Schuss von Pierre Kunde fälschte der Verteidiger gefährlich zur Ecke ab (21.).

Trotz großer Offensiv-Bemühungen auf beiden Seiten blieben die klaren Torchancen von da an Mangelware. Somit fand der erste Spielabschnitt ein eher dröges Ende ohne Tore, die aufgrund der Leistung beider Teams aber auch nicht angemessen gewesen wären.

Ohne personelle Veränderungen gingen die Adlerträger in die zweite Halbzeit, unverändert blieb auch der unbändige Support von den Rängen. Das änderte jedoch nichts am eiskalten Nackenschlag kurz nach Wiederanpfiff.

Der Mainzer Jean-Philippe Mateta (Li.) legte das 0:2 durch Anthony Ujah vor. Hier enteilt er Makoto Hasebe (Mi.) und Gelson Fernandes.
Der Mainzer Jean-Philippe Mateta (Li.) legte das 0:2 durch Anthony Ujah vor. Hier enteilt er Makoto Hasebe (Mi.) und Gelson Fernandes.

Jean-Philippe Mateta tankte sich in den Eintracht-Sechzehner vor, düpierte seine Gegenspieler und setzte Ujah in Szene, der zum 0:1 einnetzte (53.). Und für die Hausherren kam es kurz darauf noch schlimmer.

Jean-Philippe Gbamin tanzte Falette schwindelig und fand erneut Ujah, der Trapp mit seinem Schuss aus der Drehung keine Chance ließ - 0:2 (57.). Besonders unschön: Beim Torjubel der Mainzer flogen zahlreiche Becher und Gegenstände aus der Nordwestkurve in Richtung 05-Akteure.

Hütter reagierte, brachte Jonathan de Guzmán und Sebastién Haller für Fernandes und Falette (61.), die berüchtigte "Büffelherde" war somit seit langer Zeit wieder komplett. Zwar drängten die Platzherren nun mit aller Wucht auf den Anschluss, die Angriffsbemühungen gestalteten sich unter dem Strich aber zu unstrukturiert und harmlos. Währenddessen bekamen die 05er immer wieder Platz zum Kontern.

Ein letzter Stürmer-Wechsel sollte das Unmögliche möglich machen: Goncalo Paciencia kam für Jovic (78.). Mit einem Distanzschuss aus zentraler Position prüfte de Guzmán Müller nochmals, der wehrte jedoch zur Ecke ab (84.).

Kostic (85.) und auch Rebic fanden mit ihren darauffolgenden Abschlüssen ebenfalls ihren Meister im Mainzer Schlussmann (88.). Am Ende fehlten der Eintracht die spielerischen Mittel, die Niederlage im letzten Heimspiel war nicht unverdient.

Der Abschluss der Bundesliga-Saison und die Entscheidung um die mögliche Teilnahme am internationalen Geschäft könnte für die Adlerträger kaum schwieriger aussehen. Am Samstag (18. Mai/15 Uhr) empfängt der Rekordmeister FC Bayern München das Hütter-Team in der Allianz Arena.

Fotos: DPA

Ich gebe Euch diese Woche bis 50% auf Schlafzimmer und Betten 5.038 Anzeige
Pfleger glauben Katze sei krank, doch die Wahrheit ist viel dreister Neu
Siemens-Chef Joe Kaeser macht klare Ansage: Klimaaktivisten verweigern sich einer Lösung! Neu
Darum lohnt sich ein Einstieg in diesem Unternehmen besonders! 23.432 Anzeige
So einfach verschaffen sich Hacker Zugriff auf Deinen WhatsApp-Account! Neu
DFB entscheidet: Darf BVB-Juwel Moukoko noch in diesem Jahr Bundesliga spielen? Neu
Dieses Dresdner Unternehmen sucht neue Mitarbeiter 6.340 Anzeige
Wechsel perfekt: Lukas Podolski hat einen neuen Verein Neu
Familie zeigt Hund auf miese Art, dass sie ihn hasst Neu
Zum ersten Mal nur Frauen in der "Miss Germany"-Jury: Diese Stars sind dabei Neu
Kim Kardashian bezeichnet teures Kosmetik-Spray ihrer Schwester Kylie als "billigen Scheiß" Neu
Kaukasischer Hütehund attackiert zwei Menschen: Tier eingeschläfert Neu
Kurz vor der 1000. Sendung: Das ist der geheime Wunsch von Lotto-Fee Franziska Reichenbacher Neu
FC Bayern trifft auf Schalke 04: Alexander Nübel nicht dabei, aber dennoch im Fokus Neu
Vom Popstar zum Tacoverkäufer: Was ist mit Justin Bieber los? Neu
Überraschung zum Frühstück: Auto durchbricht Hauswand und landet in Küche Neu
"Bei jedem Piep heulen": Schießt Natascha Ochsenknecht hier gegen Dschungel-Elena? Neu
Heißeste Oma der Welt hat zwei große Probleme Neu
Frau lässt sich in Supermarkt zwei Würste geben: Was sie dann macht, hat ein Nachspiel Neu
Pizzeria meldet Fahrer als vermisst: Dann entdecken Polizisten ein in die Tiefe gestürztes Auto Neu
Ringer-Trainer gesteht sexuellen Missbrauch an zwei Jungen: Doch eine Aussage irritiert Neu Update
Geständnis im Prozess um zerstückelte Leiche: 14-Jährige war bei Tötung dabei 2.080
Salmonellen-Alarm: Nudelhersteller ruft Ware zurück und hört mit Verkauf auf! 2.706
1. FC Köln: Höwedes-Transfer offenbar geplatzt! 460
ARD und ZDF schnappen sich für 2020 die Spiele der Deutschen in der Nations League 416
Erster Film: So schaffte Vanessa Mai ihr Debüt als Schauspielerin 966
Er schrieb Leichtathletik-Geschichte: Turbo-Sprinter Usain Bolt wird Papa! 798
Schlagerstar Mary Roos denkt, sie sei im MDR-Riverboat, doch plötzlich ändert sich alles 18.357
Ausschreitungen bei Berlin-Derby: Rekordstrafe für Hertha, auch Union muss wohl blechen! 1.463
Gefährliche Lungenkrankheit in China: Gibt es Auswirkungen auf Frankfurter Flughafen? 71
Zoff um Kosmonaut Festival: "Wer so mit seinen Fans umgeht, kann es auch gleich lassen" 7.321
Mit Support von Freundin Brenda: Zverev kämpft sich in Australien in Runde 3 307
Bomben auf Tesla-Gelände gefunden 1.744
Mit Luxustasche vor Obdachlosenlager: Lars Eidinger wehrt sich gegen Vorwürfe 1.637
Angst vor dem Coronavirus! Erste Fieber-Kontrollen an europäischem Flughafen 1.143 Update
24-Jähriger in Gewerbegebiet mit Kopfschüssen getötet: Mutmaßlicher Täter angeklagt 3.272
Til Schweiger: Er hat fast zwei Millionen Euro verloren! 5.992
Jetzt also doch: SPD schmeißt Thilo Sarrazin raus! 4.166 Update
RB Leipzig: Dani Olmo verlässt Trainingslager! Wechsel zu den "Bullen" wohl auf Zielgeraden 1.505 Update
Das ist die nachhaltigste Stadt in Deutschland 1.547
Verwandelt: Dieser kleine Junge ist heute eine berühmte Entertainerin 6.687
Expertin kritisiert neue Regeln für Glücksspiel und Sportwetten im Internet 164
Mann rastet aus und bedroht Nachbarn sowie Polizei: SEK-Einsatz! 3.958 Update
Grrrr! Welcher Star zeigt uns denn hier seinen süßen Bade-Saurier? 942
Haltungs-Journalismus, Angst vor der rechten Ecke: Boris Palmer schaltet sich ein 2.290
OP-Horror: Frau (27) nach Eingriff vom Hals ab gelähmt 6.593
Heftiger Unfall zwischen Güterzug und Baukran: Zwei Schwerverletzte! 1.656
GZSZ: Versöhnt sich Katrin an Bommels Todestag mit Maren? 873
Bares für Rares: Expertise mal eben verdoppelt! 1.835
Katzen in jämmerlichem Zustand: Wer geht so mit Tieren um? 1.539