Wird's langsam zu viel Hayali? Länger will sie's auch noch! Top "Sommerhaus der Stars": Ehekrise bei den Büchners spitzt sich zu Top 30 Grad am Polarkreis! Aber das Wetter spielt auch anderswo verrückt Top Zu heiß: Gesundheitsamt gibt diese wichtigen Hitze-Tipps Top Wenn Dir diese Zeichen etwas sagen, sollten wir reden! 52.635 Anzeige
1.058

Souverän, doch am Ende ein Krimi: RB Leipzig beendet Negativlauf gegen Frankfurt

Knapp, aber dennoch mühelos konnte RB Leipzig die Frankfurter Eintracht mit 2:1 schlagen und seinen kurzen Negativ-Lauf eindrucksvoll beenden.

Von Nico Zeißler

Einer der Matchwinner! Jean-Kevin Augustin erzielte das 1:0 gegen Eintracht Frankfurt.
Einer der Matchwinner! Jean-Kevin Augustin erzielte das 1:0 gegen Eintracht Frankfurt.

Leipzig - Seit drei Pflichtspielen warteten die Roten Bullen auf einen Sieg, gegen Frankfurt endete die Durststrecke. Beim 2:1 (1:0) gegen die zuvor punktgleiche Eintracht zog der Vizemeister über 90 Minuten ein souveränes Spiel durch und springt auf die Europacup-Plätze.

Frankfurt reiste als zweitbestes Auswärtsteams in die sächsische Messestadt: Zwei Siege und ein Unentschieden bei 2:0 Toren standen für die SGE zu Buche. Doch von dieser Stärke sah man in Durchgang eins nichts.

Augustin staubte nach 28 Minuten nach einer Hradecky-Parade gegen Werner zum 1:0 ab. Leipzig hatte noch mehrere Möglichkeiten und stand hinten felsenfest, konnte die knappe aber hochverdiente Führung locker in die Kabine mitnehmen.

In der zweiten Halbzeit drückte RB weiter, Forsberg traf erst nur den Außenpfosten (51.), ehe Werner sehenswert zum umjubelnden (und überfälligen) 2:0 einnetzte (67.). Kurz davor wurde ein Eintracht-Tor zurückgepiffen, da der Ball bei der vorausgegangenen Ecke im Aus war.

Ex-RB-Stürmer Ante Rebic konnte das Spiel durch seinen 1:2-Anschlusstreffer noch mal spannend machen (77.). Wenig später köpfte Sabitzer an die Latte.

Am Ende wurde die Partie zu einem Fußball-Krimi. Doch RB fuhr einen nahezu mühelosen, souveränen und vor allem verdienten Sieg ein.

Nach 28 Minuten konnten die RB-Kicker Dank Augustins zweitem Saisontreffer erstmals jubeln. Werner legte nach 64 Minuten nach.
Nach 28 Minuten konnten die RB-Kicker Dank Augustins zweitem Saisontreffer erstmals jubeln. Werner legte nach 64 Minuten nach.

Die Hasenhüttlsche Wechselei ging auch gegen Frankfurt weiter. Sechsmal rotierte der RB-Coach nach der 0:1-Pleite am Dienstag in Augsburg. Gulacsi kehrte ins Tor zurück, zudem ersetzten Klostermann, Upamecano, Ilsanker, Forsberg und Augustin die Augsburger Startelf-Bullen Schmitz, Compper, Kampl, Bruma und Poulsen.

Der Tabellenneunte setzte die Gäste schon in der Anfangsphase stark unter Druck, versuchte vor allem mit langen Bällen über die Außen für Torgefahr zu sorgen. RB dominierte klar und war mit 83 Prozent Ballbesitz Platzhirsch in der mit 40.606 gut gefüllten Red Bull Arena.

Erster Aufreger in der 13. Minute: Werner ging nach einem Zweikampf mit Fernandes im Strafraum zu Boden. Schiedsrichter Benjamin Brand lies die umstrittene Situation weiterlaufen, der Videoschiedsrichter schaltete sich nicht ein.

RB kombinierte gut, erspielte sich einige (Halb-)Chancen. Der bis dato arbeitsfreie Gulacsi rettete nach gut 20 Minuten erstmals in höchster Not vor dem heranstürmenden Haller. Kurz darauf klingelte es im Kasten der Gäste: Sabitzer setzte sich rechts durch, bediente Werner im Strafraum. Der scheiterte mit einem Flachschuss erst an Hradecky, doch Augustin traf im Nachschuss zum 1:0 (28.).

Es folgten RB-Ballstaffetten durch die SGE-Mannschaft fürs Auge, ein zweites Tor sollte den Leipzigern in den ersten 45 Minuten jedoch nicht gelingen. Mit 1:0 Toren, 73 Prozent Ballbesitz und 356 zu 132 Pässen ging es für die Hasenhüttl-Truppe in die Kabine.

Der Ex-Leipziger Rebic (l.) machte das Spiel durch seinen Treffer zum 1:2 noch mal spannend. Klostermann kam zu spät.
Der Ex-Leipziger Rebic (l.) machte das Spiel durch seinen Treffer zum 1:2 noch mal spannend. Klostermann kam zu spät.

Der Hunger nach weiteren Treffern war beim Vizemeister noch lange nicht gestillt, RB rannte weiter an, versuchte noch einen draufzulegen.

Spielend leicht konnte sich Leipzig durch die Hintermannschaft der SGE dem 2:0 annähern. Eine dicke Chance dazu hatte Forsberg, der sechs Minuten nach Wiederbeginn nur den Außenpfosten traf. Bei Frankfurter Gegenstößen stand die Leipziger Defensive stabil, besonders Upamecano (mal wieder) und Ilsanker konnten überzeugen.

Nach 61 Minuten fielen die Gäste dann mal auf: Boateng konnte Upamecano nur durchs Trikotziehen vom Ball fernhalten, es bildete sich eine Spielertraube. Die Hauptdarsteller im Kurzfilm sahen beide Gelb.

Doch es wurde auch mal richtig gefährlich für den Leipziger Kasten: Halstenberg rettete hauchzart vor dem kopfball-bereiten Jovic. Nach der anschließenden Ecke konnte Jovic den Ball zwar im Tor unterbringen, doch der Linienrichter sah den Eckball im Aus - Glück für RB (64.).

Drei Minuten danach machte der Vizemeister das, was längst überfällig war: Werner konnte einen abgeblockten Ball im Strafraum in der Drehung zum 2:0 versenken - Keeper Hradecky war machtlos (67.). Doch Ex-RB-Stürmer Ante Rebic machte es noch mal spannend: Gulacsi konnte eine Hereingabe von Wolf nicht abwehren, Rebic konnte frei einschieben - nur noch 2:1 (77.).

Es entwickelte sich ein Krimi, den der Tatort nicht besser hätte schreiben können. RB konnte sich denkbar knapp, doch wegen einer souveränen ersten Halbzeit durchsetzen.

Die nächste Englische Woche wartet schon wieder auf RB: Am Dienstag gastieren die Sachsen in der Champions League bei Besiktas Istanbul. Anstoß am Bosporus ist 20.45 Uhr (Sky live). In der Bundesliga sind die Sachsen am nächsten Sonntag (18 Uhr) zu Gast beim 1. FC Köln.

Fotos: Picture Point/R. Petzsche, DPA, Huebner/Voigt

Angler freut sich über Mega-Hai am Haken, dann kommt das böse Erwachen Neu Führerloser Laster durchbricht Tor und rammt Auto Neu
Was hat der Besuch von Kanzlerin Merkel im Altenheim gebracht? Neu Speziell Schwule betroffen! Gesundheitsamt warnt weiter vor Hepatitis A Neu
Mutter von Fußball-Profi Taison entführt: Doch dann entdeckt die Polizei etwas im Kofferraum Neu Deshalb bekommt er seit über einem Jahr keine Knöllchen mehr Neu "Lava-Bombe" schlägt in Touristen-Boot ein und verletzt 23 Passagiere Neu Explosion an Uni: Zwei Studenten verletzt Neu Feuer nach Massencrash: Acht Menschen verbrennen in ihren Autos Neu Was kann eigentlich die neue TAG24-App? 7.907 Anzeige Neuntklässler droht damit, Schüler und Lehrer umzubringen Neu Dramatische Rettungsaktion: Feuerwehr rettet hilflosen Hund aus Dachsbau Neu Mann beim Grillen verbrüht: Fall wird neu aufgerollt Neu Bonner Polizist nach Schlägen auf jüdischen Professor versetzt Neu Gute Gründe, warum es sich lohnt, in Dresden zu studieren 2.181 Anzeige Zu offensiv? Darum wäre Melody Haase keine gute Bachelorette Neu Verlassener Ehemann erdrosselt Frau (33) und setzt Wohnung in Brand Neu 27-Jähriger richtet Mann (39) mit 19 Messerstichen in Asylunterkunft hin Neu Bloggerinnen bringen XXL-Bademode auf den Markt Neu Dreist! Eifersüchtiger Mann schnüffelt Frau via "Smart Home" hinterher Neu Demi Moore lässt Hasstirade auf ihren Ex los: Das steckt dahinter Neu Das sind die häufigsten Unfälle im Garten 8.851 Anzeige Mutter bricht das Herz, als sie sieht, was andere ihrer Tochter (10) im Netz antun 16.431 Zeitungsgebäude in Flammen: Dutzende Mitarbeiter evakuiert 5.070 Sex-Attacke: Wer hat diesen Mann gesehen? 2.137 Verrät Angelina Heger hier versehentlich ihre Beziehung zu Fußballer Adam Szalai? 3.939 Albtraum in 3000 Meter Höhe: Fallschirme verdrehen sich 433 Wegen Personalmangels Brutalität im Kreißsaal? Kind wurde "herausgerissen" 20.842 Neuer Feiertag für Berlin: Michael Müller nennt erstmals Datum 854 Mann fährt mit geplatztem Reifen auf Autobahn: Doch er hat noch mehr auf dem Kerbholz 1.160 War es Notwehr? Junge Frau sticht ihren Freund mit Messer nieder 588 Frau bringt Auto in Werkstatt und findet heraus, dass sie seit Jahren verfolgt wird 16.854 Mann stürzt nach Schubs auf Gleise und wird am Hochkommen gehindert 1.631 Auf Autobahn: Autotransporter setzt Grünfläche in Brand 815 Ausfälle und Verspätungen: Fluglotsen wehren sich gegen Vorwürfe 200 Er hat seine Medikamente zurückgelassen: Polizei sucht Hendrik S. aus Leipzig 12.386 Tragischer Tod: Dresdnerin stirbt in der Ostsee 30.435 Verzweifelte Rettungsversuche schlagen fehl: Rollstuhlfahrerin bleibt in brennendem Haus 599 Angerempelt und verletzt: Zehnköpfige Gruppe attackiert Juden (17) 755 Furchtbar! Studentin wird von 34-Jährigem auf Toilette attackiert und gewürgt 6.506 Illegale Arznei aus dem Ausland wird immer beliebter 195 Sieht ihr Vater seine Tochter nie wieder? Herzogin Meghan wechselt Handynummer 3.802 Atemberaubendes Video: Fünfjähriger überlebt Sturz aus 19. Stockwerk 8.691 Gericht hat entschieden: Streik bei Neue Halberg Guss darf weitergehen 816 CSD lehnt AfD ab: Junge Alternative Berlin reagiert gewohnt 2.613 BMW-Fahrer meldet Wildunfall: Unglaublich, was in seinem Kühlergrill steckt 25.655 Update Nach wilder Verfolgungsjagd auf A14: Welpe flüchtet in die Dunkelheit 4.183 Nach Einladung in ZDF-Sendung: Kanzlerin löst Versprechen ein 4.097 Liebes-Aus bei Heidi Klum und Tom Kaulitz? 61.152 Drama am Gleis: Mann (22) stürzt zwischen einfahrende S-Bahn 563