Vermummte Chaoten attackieren Bus von RB Leipzig

Der Bus von RB nach der Attacke in den Katakomben des Bayer-Stadions. 
Der Bus von RB nach der Attacke in den Katakomben des Bayer-Stadions.

Leverkusen - Der Mannschaftsbus von Bundesliga-Aufsteiger RB Leipzig ist vor dem Fußballspiel bei Bayer Leverkusen am Bahnhof von vermummten Chaoten mit Farbbeuteln attackiert worden. 

Das bestätigte Bayer-Mediendirektor Meinolf Sprink dem "Express" am Freitagabend. "Rund sechs bis acht Vermummte haben sich vor den Bus geworfen und den Fahrer zum Anhalten gezwungen. Danach haben sie die Frontscheibe mit Farbbeuteln beworfen. Die Täter sind danach sofort geflüchtet", sagte Sprink.

Nur durch die schnelle Reaktion des Busfahrers sei Schlimmeres verhindert worden. "Der Fahrer hat hervorragend reagiert", meinte Sprink. Man wisse derzeit nicht, woher die Täter kamen und ob es sich um Bayer-Fans gehandelt habe.

In der Vergangenheit kam es wiederholt bei Leipziger Auswärtsspielen zu Protestaktionen gegen die Sachsen. Vor dem Spiel in Köln gab es eine Sitzblockade, die den Mannschaftsbus an der Einfahrt ins Stadion hinderte.


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0