Härtetest: RB Leipzig trifft auf türkischen Pokalsieger

Recken, strecken, beugen: Auch im Trainingslager in Österreich wird den Roten Bullen genau dies abverlangt.
Recken, strecken, beugen: Auch im Trainingslager in Österreich wird den Roten Bullen genau dies abverlangt.  © DPA

Leipzig - RB Leipzig hat mit der Verpflichtung von Stürmer Jean-Kévin Augustin am Donnerstag die Transferaktivitäten für diesen Sommer abgeschlossen. Den Testspielgegner fürs Trainingslager präsentierten die Roten Bullen dann aber noch am Abend.

Im Rahmen des Camps im österreichischen Seefeld (20. bis 28. Juli) trifft RB am 25. Juli auf den türkischen Pokalsieger Konyaspor (Anstoß 17.30 Uhr). Es wird zugleich Leipzigs einziger Gegner in Österreich sein.

Mit dem Kauf von Jean-Kévin Augustin (20) vom französischen Spitzenklub Paris Saint-Germain für kolportierte 13 Millionen Euro hat RB am Donnerstag die Transferaktivitäten (sowohl Zu- als auch Abgänge) für diesen Sommer abgeschlossen.

Sportdirektor Ralf Rangnick (59) stellte zudem zum wiederholten Male unmissverständlich klar, dass kein Stammspieler den Vizemeister in diesem Sommer verlassen wird.

"Wir werden keinen unserer Spieler abgeben", sagte der 59-Jährige auf der Pressekonferenz. "Es gibt diese Saison keine Ausstiegsklausel bei keinem Spieler im Kader" (TAG24 berichtete).

Besonders um Mittelfeldmann Naby Keita (22) und Topscorer Emil Forsberg (25) drehten sich in letzter Zeit immer wieder Gerüchte über Wechsel nach Liverpool beziehungsweise Mailand.

RB Leipzig startet am 13. August in die zweite Bundesliga-Saison der Vereinsgeschichte. Dann trifft das Team von Trainer Ralph Hasenhüttl (49) in der 1. Runde des DFB-Pokals auswärts auf den Sechstliga-Aufsteiger Sportfreunde Dorfmerkingen (TAG24 berichtete). Das Spiel wird allerdings im Stadion des Drittligisten VfR Aalen ausgetragen.

Der erste Bundesliga-Spieltag steigt das Wochenende darauf. Leipzig spielt dann entweder am 19. oder 20. August beim FC Schalke 04 (TAG24 berichtete).


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0