Drama bei Wiesn-Besuch: Frau trennt sich Finger ab Top Burka-Verbot! Hier wollen die Bürger, dass die Verschleierung verhindert wird Top Mit einem Geheimnis macht Pietro Lombardi seinen Fans Mut Neu Ducato liegt in Straßengraben: Doch warum fehlt vom Fahrer jede Spur? Neu So provokant sucht dieses Pirnaer Unternehmen nach Fachleuten 4.013 Anzeige
4.617

"Einfach scheiße!" Hannovers Schiri-Zoff nach Pleite gegen RB Leipzig

96-Sportdirektor Horst Heldt tobt nach der 2:3-Niederlage gegen die Roten Bullen über Videoassistenten

RB Leipzig freute sich nach einem wilden Spiel über drei Punkte und den Sprung auf Platz vier. Hannovers Verantwortliche kochten aber vor Wut.

Von Nico Zeißler

Hannover - Schlechte Verlierer oder verständlicher Ärger? Hannovers Sportdirektor Horst Heldt (48) war richtig angepisst nach der 2:3-Niederlage gegen RB Leipzig. Ein Funkspruch vom Videoassistenten an Schiedsrichter Guido Winkmann (44) verhinderte letztendlich einen Punktgewinn für den Aufsteiger.

War bedient über die Niederlage, besonders über den nicht gegebenen Ausgleich: Hannovers Manager Horst Heldt (48).
War bedient über die Niederlage, besonders über den nicht gegebenen Ausgleich: Hannovers Manager Horst Heldt (48).

Es war die 82. Minute. RB Leipzig führt knapp 3:2 in Hannover. Dann wird 96-Stürmer Niclas Füllkrug (25) im Strafraum angespielt, dreht sich und trifft zum Ausgleich. Es wird gejubelt, die HDI-Arena wird zum Tollhaus. Doch eine Stimme aus Köln zerschlägt alle Träume der Niedersachsen.

Der Videoassistent in der Domstadt gibt Schiedsrichter Winkmann den Hinweis, er solle die Situation am Bildschirm überprüfen. Der 44-Jährige geht raus, schaut sich die Szene an. Und nimmt den Treffer zurück. "Mir wurde ein Standbild gezeigt, auf dem die Abseitsstellung von Füllkrug zu sehen war", erläuterte der Unparteiische seine Entscheidung.

"Das ist gleiche Höhe", sagte Hannovers Sportdirektor am Sky-Mikrofon. Der Hinweis des Reporters, Füllkrug hätte mit einem halben Schuh im Abseits gestanden, brachte Horst Heldt erst recht auf die Palme. "Wie wollen Sie das sehen?", fragte der 48-Jährige.

Dass der Videoassistent überhaupt einschritt, ist für die Verantwortlichen nicht nachvollziehbar. Denn nur bei klaren Fehlentscheidungen sollten die eingreifen. "Das war keine eindeutige Situation", stellte Trainer André Breitenreiter (44) klar. "Da sagt der Kölner im Keller Abseits. Das ist einfach scheiße, ärgerlich und nervt kolossal", fügte Heldt hinzu.

60 souveräne Minuten reichen für RB Leipzig am Ende beinahe nicht

"Nach meinem 3:1 muss Schluss sein!" Auch nach der vermeintlichen Entscheidung durch Yussuf Poulsen nach 76 Minuten zitterte RB weiter.
"Nach meinem 3:1 muss Schluss sein!" Auch nach der vermeintlichen Entscheidung durch Yussuf Poulsen nach 76 Minuten zitterte RB weiter.

Letztendlich hätten sich die Sachsen fast noch um eine einstündige Top-Vorstellung gebracht.

Die erste Halbzeit war an Souveränität kaum zu überbieten. Doch Emil Forsbergs Treffer (16.) war eigentlich zu wenig, weitere Großchancen nutzten die Bullen nicht.

Als Willi Orban nach 54 Minuten in seinem 50. Bundesligaspiel das 2:0 erzielte, war eigentlich alles klar. Eigentlich. Denn Hannover wachte plötzlich aus dem Tiefschlaf auf: Salif Sané verkürzte erst (71.), ehe der eingewechselte Yussuf Poulsen mit dem 3:1 fünf Minuten später den Sack zumachte. Denkste!

Niclas Füllkrug schlug keine zwei Minuten später zurück und traf dann in der 82. Minute zum vermeintlichen Ausgleich. Der wurde - wie eingangs erwähnt - aber nachträglich zurückgenommen. Bitter für die Hannoveraner, aber laut der TV-Bilder wohl (knapp) die richtige Entscheidung.

"Wir haben zum ersten Mal in diesem Jahr Glück mit dem Videoschiedsrichter", sagte Torschütze Poulsen. "Wir haben eine super erste Halbzeit gespielt, aber was wir in der zweiten gespielt haben, war nicht gut." Auch er fand: "Nach meinem 3:1 muss Schluss sein!"

Nun gehts Donnerstag (21.05 Uhr/Sport1 und Sky live) gegen Olympique Marseille weiter. "Wenn wir so eine zweite Hälfte hinlegen, wird es schwer", warnte Stürmer Poulsen. 2:0-Torschütze Willi Orban fehlt gelbgesperrt. Die Innenverteidigung werden dann wohl Dayot Upamecano und Ibrahima Konaté bilden.

Puuuh, durchatmen! RB Leipzigs Trainer Ralph Hasenhüttl fiel nach dem Zittererfolg gegen Hannover sicher nicht nur ein kleiner Stein vom Herzen.
Puuuh, durchatmen! RB Leipzigs Trainer Ralph Hasenhüttl fiel nach dem Zittererfolg gegen Hannover sicher nicht nur ein kleiner Stein vom Herzen.

Fotos: DPA, Picture Point/R. Petzsche

Extrem selten: Frau findet zweiköpfige Schlange im Garten Neu Schreckliche Bilder: Tierquäler schneidet Welpe das rechte Ohr ab Neu Gut versichert? Jährlich werden über 300.000 Fahrräder gestohlen! 2.533 Anzeige Damit jeder Bescheid weiß: Jens Büchner lässt sich Ego-Tattoo stechen Neu Nach Pocahontas: Neuer Song und Album-Termin von AnnenMayKantereit Neu Mit dieser Aktion bekommt Ihr garantiert neuen Schwung ins Bett 13.172 Anzeige Versuchte Tötung auf St. Pauli: Tatverdächtiger festgenommen! Neu 0:5! HSV rotiert sich gegen Regensburg ins Desaster Neu Lust, im internationalen Einkauf zu arbeiten? Berliner Firma sucht Mitarbeiter 1.013 Anzeige Nach Oktoberfest-Besuch: Betrunkener stürzt vor Zug auf Bahngleise Neu Wegen ihrer Hautfarbe? Mann würgt junge Frauen Neu Nach Eklat der BVB-Fans: TSG spricht von Mordaufruf gegen Hopp! Neu
Mann (48) stirbt nach Wohnhausbrand in Weinheim Neu Ärzte schicken Mutter mit kranker Tochter (5) nach Hause: Kurz darauf stirbt die Kleine Neu
Nun doch! Denisé Kappès zeigt Gesicht von Freund Tim Neu Erwarten "Schwiegertochter gesucht"-Ingo und seine Annika Nachwuchs? Neu Trennungsschock bei Robbie Williams: Sie brannte mit seinem Kumpel durch! Neu Bundesweite Fahndung! Wer hat diese Frau mit ihren Babys gesehen? Neu Trotz Sturmtiefs: Deshalb gab es beim Reeperbahn-Festival neuen Besucherrekord! Neu Großkreutz unter Tränen: "Wollte mit Fußball nichts zu tun haben!" Neu Kaltes Wetter, aber Cathy Lugner macht uns heiße Gedanken! Neu FDP-Vize Kubicki hat genug von Maaßen-Debatte und SPD: "Es wird Zeit, die Wähler zu befragen" Neu Verkauft dieser Souvenir-Shop am Ballermann wirklich Hitler-T-Shirts? Neu Krass! Polizei stoppt illegales Autorennen von London nach Frankfurt 986 Hambacher Forst: Einige Tausend protestieren gegen Abholzung 592 Mädchen steigt aus Bus und wird von 79-Jährigem auf widerliche Weise angefasst 228 Bei diesem Hollywood-Star gerät Til Schweiger ins Schwärmen 570 Wie verrückt ist das denn? Darum baden Forscher Kraken in Ecstasy! 845 Sorge um Karl Lagerfeld: Mit diesem Auftritt schockt der Designer die Fans 3.614 Riesenzoff auf Schalke: Di Santo laut Tedesco "Respektlos!" 810 Schlag ins Gesicht, Biss ins Bein: 28-Jähriger verletzt mehrere Polizisten! 2.032 Nach Show-Desastern: Letzte Sendung für Kiwi auf dem Lerchenberg! 11.005 "Es ist sehr schwer gerade": Lilly Becker redet sich Frust von der Seele 1.370 "Verrückte Uvula": Stefanie Giesinger überrascht mit ungewöhnlichem Detail im Mund 1.043 Ernte auf ein Drittel geschrumpft: Jetzt werden Zwiebeln richtig teuer 1.024 "Rückschritt": Wäre Ausbau von Flüchtlingsunterkunft ein riesiger Fehler? 1.187 Brand in umstrittenem Ankerzentrum: Jetzt ermittelt die Polizei vor Ort 1.779 Tiefer in der Krise als gedacht? Wie steht es um den Modekonzern Gerry Weber wirklich? 123 Feuer-Drama! Zwei Tote bei Autounfall 5.050 Bald nur noch Steinmeier? Weitere Politiker haben keine Lust auf Essen mit Erdogan 1.482 Update Warum?! Katze als Zielscheibe benutzt und mit 24 Schüssen hingerichtet 1.791 Tödliche Abkürzung: 16-Jähriger von Güterzug erfasst 1.916 Führerlose Planierraupe auf zerstörerischer Irrfahrt in Mönchengladbach 241 "Bauer sucht Frau": Kommt für Single Inka Bause einer der Kandidaten infrage? 4.978 Sophia Vegas postet neues Foto und bringt Fans zum Zweifeln 9.277 Ex-Stasi-Mitarbeiter bis heute in Bundesbehörde beschäftigt 1.800 Kampf gegen Fluglärm: Mit diesen Tricks sollen Flugzeuge leiser werden 856 AfD-Demo blockiert: 4000 Menschen protestieren gegen Rechts! 4.821 Schweres Bayern-Startprogramm? Kovac und Co. demoralisieren die Bundesliga 1.406 Erschreckend: So viele Kinder sind in diesen katholischen Kirchen missbraucht worden 154