Umfrage zeigt: Für die CSU wird es ganz eng! Top Trump stellt Artikel 5 des NATO-Vertrages infrage und redet über Dritten Weltkrieg Neu Ekel-Alarm! Wer in diesen Badeseen schwimmt, muss danach kotzen Neu "Wir werden uns von Philip verabschieden müssen": Jörn Schlönvoigt schockt GZSZ-Fans Neu Wenn Dir diese Zeichen etwas sagen, sollten wir reden! 54.414 Anzeige
4.617

"Einfach scheiße!" Hannovers Schiri-Zoff nach Pleite gegen RB Leipzig

96-Sportdirektor Horst Heldt tobt nach der 2:3-Niederlage gegen die Roten Bullen über Videoassistenten

RB Leipzig freute sich nach einem wilden Spiel über drei Punkte und den Sprung auf Platz vier. Hannovers Verantwortliche kochten aber vor Wut.

Von Nico Zeißler

Hannover - Schlechte Verlierer oder verständlicher Ärger? Hannovers Sportdirektor Horst Heldt (48) war richtig angepisst nach der 2:3-Niederlage gegen RB Leipzig. Ein Funkspruch vom Videoassistenten an Schiedsrichter Guido Winkmann (44) verhinderte letztendlich einen Punktgewinn für den Aufsteiger.

War bedient über die Niederlage, besonders über den nicht gegebenen Ausgleich: Hannovers Manager Horst Heldt (48).
War bedient über die Niederlage, besonders über den nicht gegebenen Ausgleich: Hannovers Manager Horst Heldt (48).

Es war die 82. Minute. RB Leipzig führt knapp 3:2 in Hannover. Dann wird 96-Stürmer Niclas Füllkrug (25) im Strafraum angespielt, dreht sich und trifft zum Ausgleich. Es wird gejubelt, die HDI-Arena wird zum Tollhaus. Doch eine Stimme aus Köln zerschlägt alle Träume der Niedersachsen.

Der Videoassistent in der Domstadt gibt Schiedsrichter Winkmann den Hinweis, er solle die Situation am Bildschirm überprüfen. Der 44-Jährige geht raus, schaut sich die Szene an. Und nimmt den Treffer zurück. "Mir wurde ein Standbild gezeigt, auf dem die Abseitsstellung von Füllkrug zu sehen war", erläuterte der Unparteiische seine Entscheidung.

"Das ist gleiche Höhe", sagte Hannovers Sportdirektor am Sky-Mikrofon. Der Hinweis des Reporters, Füllkrug hätte mit einem halben Schuh im Abseits gestanden, brachte Horst Heldt erst recht auf die Palme. "Wie wollen Sie das sehen?", fragte der 48-Jährige.

Dass der Videoassistent überhaupt einschritt, ist für die Verantwortlichen nicht nachvollziehbar. Denn nur bei klaren Fehlentscheidungen sollten die eingreifen. "Das war keine eindeutige Situation", stellte Trainer André Breitenreiter (44) klar. "Da sagt der Kölner im Keller Abseits. Das ist einfach scheiße, ärgerlich und nervt kolossal", fügte Heldt hinzu.

60 souveräne Minuten reichen für RB Leipzig am Ende beinahe nicht

"Nach meinem 3:1 muss Schluss sein!" Auch nach der vermeintlichen Entscheidung durch Yussuf Poulsen nach 76 Minuten zitterte RB weiter.
"Nach meinem 3:1 muss Schluss sein!" Auch nach der vermeintlichen Entscheidung durch Yussuf Poulsen nach 76 Minuten zitterte RB weiter.

Letztendlich hätten sich die Sachsen fast noch um eine einstündige Top-Vorstellung gebracht.

Die erste Halbzeit war an Souveränität kaum zu überbieten. Doch Emil Forsbergs Treffer (16.) war eigentlich zu wenig, weitere Großchancen nutzten die Bullen nicht.

Als Willi Orban nach 54 Minuten in seinem 50. Bundesligaspiel das 2:0 erzielte, war eigentlich alles klar. Eigentlich. Denn Hannover wachte plötzlich aus dem Tiefschlaf auf: Salif Sané verkürzte erst (71.), ehe der eingewechselte Yussuf Poulsen mit dem 3:1 fünf Minuten später den Sack zumachte. Denkste!

Niclas Füllkrug schlug keine zwei Minuten später zurück und traf dann in der 82. Minute zum vermeintlichen Ausgleich. Der wurde - wie eingangs erwähnt - aber nachträglich zurückgenommen. Bitter für die Hannoveraner, aber laut der TV-Bilder wohl (knapp) die richtige Entscheidung.

"Wir haben zum ersten Mal in diesem Jahr Glück mit dem Videoschiedsrichter", sagte Torschütze Poulsen. "Wir haben eine super erste Halbzeit gespielt, aber was wir in der zweiten gespielt haben, war nicht gut." Auch er fand: "Nach meinem 3:1 muss Schluss sein!"

Nun gehts Donnerstag (21.05 Uhr/Sport1 und Sky live) gegen Olympique Marseille weiter. "Wenn wir so eine zweite Hälfte hinlegen, wird es schwer", warnte Stürmer Poulsen. 2:0-Torschütze Willi Orban fehlt gelbgesperrt. Die Innenverteidigung werden dann wohl Dayot Upamecano und Ibrahima Konaté bilden.

Puuuh, durchatmen! RB Leipzigs Trainer Ralph Hasenhüttl fiel nach dem Zittererfolg gegen Hannover sicher nicht nur ein kleiner Stein vom Herzen.
Puuuh, durchatmen! RB Leipzigs Trainer Ralph Hasenhüttl fiel nach dem Zittererfolg gegen Hannover sicher nicht nur ein kleiner Stein vom Herzen.

Fotos: DPA, Picture Point/R. Petzsche

Schreck-Sekunde auf A5: Lkw schiebt VW von der Fahrbahn - Kinder und Schwangere in Gefahr Neu Hier hat es seit Pfingsten nicht mehr geregnet: Wasserentnahme kostet 50.000 Euro Neu Hobbys mit Gefahren: Was tut man bei einem Sportunfall? 1.261 Anzeige Schock! Deutsche Nationalspielerin schwer erkrankt Neu Jäger erschießt 52-jährigen Freund bei Gänsejagd Neu
Eklig! Laster transportiert "Frisch"fleisch bei 29 Grad - ohne Kühlung Neu Flüchtling (19) übergießt sich an Tanke mit Benzin Neu Langfinger stiehlt Touristen-Koffer, dann begeht er einen dummen Fehler Neu Lebensbedrohliche Lage! Schon acht Tote bei Hitzewelle Neu Platzsturm beim WM-Finale: Hartes Urteil gegen Flitzer Neu
Abgas-Affäre: Verkehrsminister Scheuer macht Druck bei Diesel-Umrüstung Neu Polizist entkommt bei Radarkontrolle nur knapp dem eigenen Tod Neu "Menschenrechts-Fundamentalismus": Grüne gehen auf Boris Palmer los Neu Müssen sich Juden in Österreich bald registrieren lassen? Neu Was kann eigentlich die neue TAG24-App? 9.703 Anzeige Sex mit 60? Kein Problem für Birgit Schrowange Neu Sorgt die Bachelorette für einen neuen Knutschrekord? Neu Hat das Kükensterben ein Ende? So sieht das Schicksal des Monster-Wels' aus Neu Abgeschobener Asylbewerber soll zurückgeholt werden Neu Vater und Tochter (5) tot: Darum musste das Kind sterben Neu Schockierend: Hunde stundenlang in Hitze-Gefängnis eingesperrt - ein Tier stirbt Neu Fünf Kinder sterben nach Feuer in Wohnhaus Neu Hat der seit Tagen vermisste Gharib F. Deutschland verlassen? Neu Sandbank rettet Schiffbrüchige vor dem Tod in der Nordsee Neu Update Ließ das BAMF einen selbsternannten IS-Anhänger trotzdem hier bleiben? Neu CSU legt Münchner Theatern einen Maulkorb an Neu Mehrere Flüchtlinge vor Zypern ertrunken 1.547 Nach Leichen-Fund im Main: Identität des Toten geklärt 913 Nach Badeunfall: Jugendlicher stirbt im Krankenhaus 244 Sensation! Delfin schwimmt vor Ostsee-Traumstrand 5.417 In der eigenen Wohnung "krankenhausreif" geprügelt: Polizei steht vor Rätsel 1.122 Migranten haben neues Hauptziel bei der Flucht nach Europa 2.563 Selbstmordgedanken: Popstar weist sich in Klinik ein 1.643 Er saß weinend im Auto: Zweijähriger in Hitze-Hölle eingesperrt 1.928 Widerlich: Lehrer filmt heimlich Frauen in Dusche 1.711 Tragischer Arbeitsunfall: Bauarbeiter wird von Mauer erschlagen 2.282 Abschiebung von 69 Afghanen: Einer hätte gar nicht abgeschoben werden dürfen 328 Update Terrorpanik: Wie der Münchner Amoklauf die Stadt in Angst und Schrecken versetzte 948 Autofahrer (29) mit Machete und Messer schwer verletzt 1.445 Acht Meter hohe Mauer begräbt Arbeiter unter sich: 41-Jähriger stirbt! 1.094 Erschreckende Tendenz: Judenhass im Internet wird immer stärker 328 Rentner-Ehepaar betreibt zu Hause Drogenplantage 2.886 Für den finalen Wurf lässt sich Goldjunge Robert Harting "totspritzen" 783 Die Kessler-Zwillinge wollen nicht mehr tanzen 543 "Nicht die hellste Kerze": Hanna Weig kassiert heftige Kritik für YouTube-Videos 1.253 Furchtbar: Mann unterschätzt Tempo eines Zuges und wird getötet 1.096 Nach Löw-Kritik aus Sachsen: Landeschefs sollen schweigen 1.580 "Noch nie gesehen": Mallorca-Tsunami schockt selbst Einheimische 4.293 Randalierer stirbt kurz nach Verhaftung: Misshandelte ihn die Polizei? 1.690 Verrückt: Darum freut sich diese Frau über ihr eigenes Grab 1.080