Fans zünden Pyrotechnik: DFB bittet 1. FC Köln zur Kasse

Frankfurt/ Köln – Bundesliga-Absteiger 1. FC Köln ist vom Deutschen Fußball-Bund wegen des Fehlverhaltens seiner Fans in zwei Fällen mit einer Geldstrafe von 24.000 Euro belegt worden.
Fans des 1. FC Köln hatten beim Spiel in Berlin am 14.04.18 im Gästebereich Pyrotechnik abgebrannt.
Fans des 1. FC Köln hatten beim Spiel in Berlin am 14.04.18 im Gästebereich Pyrotechnik abgebrannt.  © DPA
Wie der DFB am Freitag mitteilte, ahndete das Sportgericht zum einen das Abbrennen von Pyrotechnik im Kölner Zuschauerbereich vor dem Spiel gegen Hertha BSC am 14. April.

Zum anderen wurde die gewalttätige Auseinandersetzung zwischen Kölner Zuschauern und der Polizei sowie Ordnungskräften vor dem Anpfiff des Spiels beim VfL Wolfsburg am 12. Mai bestraft.

Einen Teil der Geldstrafe kann der 1. FC Köln für sicherheitstechnische, infrastrukturelle und präventive Maßnahmen verwenden. Der Verein hat dem Urteil zugestimmt, es ist damit rechtskräftig.


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0